Die Nabburger Tischtennisspieler erzielten am vergangenen Spieltag eine ausgeglichene Bilanz. In vier Partien gab es zwei Siege und zwei Niederlagen.

Weiter auf der Erfolgswelle schwimmen die beiden Nabburger Herrenteams in der zweiten Kreisliga. Die Herren II lieferten beim nicht zu unterschätzenden TSV Nittenau IV eine konzentrierte Leistung ab und feierten einen 9:0-Kantersieg. Es spielten und punkteten Graf/Luber, Linke/Brabec, Pamler/Eckl, Martin Graf, Markus Luber, Marius Linke, Hans Pamler, Martin Brabec und Thomas Eckl.

Die Herren III trafen mit dem TuS Dachelhofen IV auf einen ebenbürtigen Gegner. Der Schlüssel zum knappen 9:5-Erfolg für die TV-Herren lag im mittleren Paarkreuz. Hier sorgten Martin Lobinger und Kapitän Martin Brabec mit je zwei Einzelsiegen für die optimale Punkteausbeute. Die weiteren Zähler steuerten Eckl/Zimmermann, Markus Kemptner (2), Bernhard Eckl und Markus Zimmermann bei. Am kommenden Spieltag gastieren die Herren III nun bei der DJK Ettmannsdorf III, der sie ihre bislang einzige Saisonniederlage im Hinspiel beibringen konnten. Gelingt der Mannschaft auch im Rückspiel dieses Kunststück, wäre sogar noch eine minimale Aufstiegschance für das Team gegeben.

Die Herren V empfingen den ASV Burglengenfeld III zum Spitzenspiel der vierten Kreisliga. Die Gäste liegen in der Tabelle auf Rang zwei und damit unmittelbar vor den Nabburgern. Leider entwickelte sich trotz dieser viel versprechenden Konstellation alles andere als eine spannende Begegnung. Der ASV war den Herren V nämlich in fast allen Belangen überlegen. Folgerichtig mussten die Nabburger eine hohe 2:9-Niederlage quittieren, bei der Ruhland/Bernklau und Wolfgang Haug die Ehrenpunkte für den TV holten.

Eine unerwartete 4:8-Niederlage leisteten sich die Jungen III beim TV Wackersdorf II und verpassten damit die Chance, sich in der Tabelle weiter nach oben zu arbeiten. Für Nabburg waren Rückl/Kemptner, Michael Rückl (2) und Max Pucher erfolgreich.