Ein erfolgreicher Spieltag liegt hinter den Tischtennisspielern des TV Nabburg. Nachdem die Herren IV in der Vorwoche die Relegation um den Aufstieg erreichten, konnte diesmal die zweite Herrenmannschaft vorzeitig den direkten Aufstieg bejubeln.

Mit einem hart umkämpften 9:4-Sieg bei der DJK Ettmannsdorf IV beseitigten die Herren II bereits vier Spieltage vor Saisonende die letzten theoretischen Zweifel am Aufstieg in die erste Kreisliga. Der Schlüssel zu diesem Erfolg liegt vor allem in der hohen Leistungsdichte der Abteilung. So konnte sich das Team auch in Ettmannsdorf auf seine Ersatzspieler verlassen: Kemptner/Pamler, Markus Kemptner (2) und Thomas Eckl erspielten zusammen vier Punkte. Die restlichen Zähler steuerte die Stammbesetzung durch Uhr/Linke, Martin Graf (2), Tobias Uhr und Marius Linke bei.

Damit verlassen die Herren II nur drei Spielzeiten nach dem Aufstieg die zweite Liga in Richtung Kreisoberhaus.

Dort spielt derzeit die erste Herrenmannschaft, die beim Tabellendritten DJK Steinberg II antreten musste. In den Eingangsdoppeln behielten Spitzer/Ruhland und Schopper/Linke klar die Oberhand. Fischer/Flierl sorgten mit einem knappen Erfolg für eine beruhigende 3:0-Führung. Der erste Einzeldurchgang verlief ausgeglichen. Hier punkteten Alois Spitzer, Tobias Flierl und Marius Linke für den TV. Letzterer drehte seine Partie gegen Kammerl im vierten Satz, als er bereits scheinbar aussichtslos mit 0:5 in Rückstand lag. Im Spitzenspiel des Abends zwischen dem Steinberger Kiendl und Spitzer gab es einige sehenswerte Ballwechsel. Am Ende setzte sich der Nabburger mit 3:1-Sätzen durch. Im Anschluss machten Stefan Fischer und erneut Tobias Flierl mit ihren Spielgewinnen den unerwartet deutlichen 9:3-Auswärtssieg perfekt.

Die Herren III konnten einen ungefährdeten 9:4-Sieg gegen den TSV Klardorf feiern. Die Punkte erzielten Kemptner/Pamler, Eckl/Zimmermann, Martin Brabec (2), Markus Kemptner, Hans Pamler, Martin Lobinger, Bernhard Eckl und Markus Zimmermann.

Eine kurzfristige Absage der DJK Steinberg führte zu einem kampflosen 8:0-Erfolg der Herren VI.

Die einzige Niederlage des Spieltags kassierten die Jungen III. Sie verloren ersatzgeschwächt das Lokalderby gegen den TSV Stulln mit 4:8. Die Punkte erzielten Michael Rückl (2) und Max Pucher (2).

Die Jugendlichen der Abteilung beteiligten sich zudem an zahlreichen Einzelturnieren. Beim ersten Bezirksranglistenturnier sah sich Martin Graf bereits in der Vorrunde mit starken Gegnern vor allem aus dem Raum Regensburg konfrontiert. Mit einer Bilanz von 2:3-Siegen verpasste er knapp den Einzug in die Endrunde. Am Ende belegte er einen guten neunten Platz. Auch David Kiener ging bei den Schülern A als krasser Außenseiter in das Turnier. Er landete in der Endabrechnung auf Rang zwölf. Beim zweiten Kreisranglistenturnier sicherte sich Christian Brabec bei den Schülern A souverän und ungeschlagen den Titel. In der Altersklasse Jungen erkämpfte sich Manuel Graf den zweiten Platz und Thomas Landgraf belegte Rang vier. Damit lösten Brabec und Graf das Ticket für das zweite Bezirksbereichsranglistenturnier.