Auf eine erfolgreiche Woche können die Tischtennisspieler des TV Nabburg zurück blicken. In sechs Punktspielen blieben sie bei fünf Siegen und einem Unentschieden ungeschlagen. Zudem qualifizierte sich Martin Graf und David Kiener für das 1. Bezirksranglistenturnier.

Die Partie der Herren I gegen die SF Bruck II verlief nicht ganz so eindeutig wie der klare Nabburger 9:0-Sieg vermuten lässt. In fünf Begegnungen setzten sich die TV-Akteure nämlich erst im Entscheidungssatz gegen ihre Kontrahenten durch. Für Nabburg spielten und punkteten Fischer/Flierl, Ruhland/Kemptner, Schopper/Linke, Stefan Fischer, Tobias Flierl, Martin Ruhland, Anton Schopper, Marius Linke und Markus Kemptner.

Weiterhin auf Aufstiegskurs befinden sich die Herren II. Gegen den TSV Klardorf feierten sie einen deutlichen 9:1-Sieg. Die Punkte erzielten Luber/Lorenz, Singer/Barth, Martin Graf (2), Markus Luber, Andreas Lorenz, Tobias Uhr, Tobias Singer und Christine Bath.

Auch ohne Spitzenspieler Markus Kemptner waren die Herren III bei der DJK Steinberg III erfolgreich. Bis zum Spielstand von 3:3 verlief die Partie ausgeglichen. Dann aber konnten sich die Nabburger mit drei Siegen in Folge entscheidend absetzen. Die Gastgeber schafften zwar noch einmal den Anschluss zum 6:5, doch mit einer weiteren Dreierserie holten sich die Herren III schließlich den verdienten 9:5-Sieg. Die Punkte für den TV erzielten Pamler/Eckl T., Lobinger/Brabec, Martin Brabec (2), Markus Zimmermann (2), Hans Pamler, Bernhard Eckl und Thomas Eckl. Mit diesem Erfolg verteidigte das Team seinen dritten Tabellenplatz.

Zum Auftakt der Rückrunde sind die Herren V nur knapp an einem Fehlstart vorbeigeschrammt. Beim noch punktlosen Tabellenschlusslicht TV Wackersdorf V mühte sich das Team nach zwischenzeitlichem 1:5-Rückstand noch zu einem glanzlosen 9:7-Erfolg. Die Punkte für Nabburg holten Landgraf/Graf, Haug/Kleber, Martin Kleber (2), Thomas Ruhland (2), Michael Graf, Claudia Bernklau und Wolfgang Haug.

Einen unerwarteten Punktgewinn verbuchten die Herren VI. Während sie in der Vorrunde gegen den FC Maxhütte III noch eine herbe 1:8-Pleite kassierten, konnten sie sich diesmal dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein 7:7-Remis erkämpfen.  Für Nabburg waren dabei Lorenz/Kleber, Wolfgang Haug (2), Martin Kleber (2), Sebastian Fischer und Iris Jauernig erfolgreich.

Im einzigen Jugendspiel besiegten die Jungen III die DJK Ettmannsdorf II mit 8:5. Als Belohnung klettert die Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz und hat damit den Anschluss an die Tabellenspitze hergestellt. Gegen Etttmannsdorf punkteten Hartig/Pucher, Michael Rückl (2), Johannes Singer (2), Jan-Luca Hartig (2) und Max Pucher.

Durch ihre Erfolge beim Kreisranglistenturnier durften Martin Graf und David Kiener beim ersten Bezirksbereichsranglistenturnier starten, das am Wochenende in Erbendorf ausgetragen wurde. In der Altersklasse Schüler A genügte David Kiener eine Vorrundenbilanz von zwei Siegen und drei Niederlagen, um in die Endrunde einziehen zu können. Hier steigerte er sich jedoch enorm und gewann seine drei Einzelspiele. Somit erreichte er noch einen sehr guten dritten Platz und damit die Qualifikation zum Bezirksranglistenturnier in Kümmersbruck.

Martin Graf ging in der Altersklasse Jungen an den Start. Mit vier Siegen marschierte er souverän durch seine Gruppe und konnte zwei Siege mit in die Endrunde übernehmen. Hier gelang ihm dann allerdings nur noch ein weiterer Erfolg. Trotzdem genügte Martin Graf die Bilanz von 3:2-Siegen, um dank des besseren Satzverhältnisses dennoch einen ausgezeichneten zweiten Platz zu belegen, was ebenfalls die Qualifikation für das nächste Turnier bedeutete.