Drei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage – so lautet die Bilanz der Nabburger Tischtennisspieler vom vergangenen Spieltag.

Nach einer langen Winterpause durften die Herren I endlich wieder zum Schläger greifen. Im ersten Rückrundenspiel mussten sie beim TuS Dachelhofen III antreten, wobei man noch auf Neuzugang Alois Spitzer verzichten musste. Drei gewonnene Eingangsdoppel durch Fischer/Flierl, Ruhland/Schopper und Graf/Lorenz bedeuteten einen optimalen Start in die Partie. Durch einen Sieg im ersten Einzel baute Tobias Flierl die Führung weiter aus. Die Gastgeber kamen in der Folge jedoch besser ins Spiel und schafften den Ausgleich zum 4:4. Davon unbeeindruckt antworteten die Nabburger ihrerseits mit einer Siegesserie durch Erfolge von Martin Graf, Stefan Fischer, erneut Tobias Flierl und Martin Ruhland. Anton Schopper machte mit einem 3:1-Sieg über Rosenkranz schließlich den Nabburger 9:4-Erfolg perfekt.

Weiter in der Erfolgsspur befinden sich die Herren III. In ihrem Heimspiel gegen den TV Wackersdorf III behielten sie unerwartet deutlich mit 9:4 die Oberhand. Einziger Wehrmutstropfen war dabei die erste Saisonniederlage der Doppels Eckl B./Zimmermann. Mit nunmehr 17 Punkten hat sich das Team im oberen Tabellendrittel festgesetzt und dürfte das Saisonziel Klassenerhalt bereits geschafft haben. Die Punkte gegen Wackersdorf erzielten Kemptner/Pamler, Lobinger/Brabec, Martin Brabec (2), Markus Kemptner, Hans Pamler, Martin Lobinger, Bernhard Eckl und Markus Zimmermann.

Die einzige Niederlage des Spieltags leisteten sich ausgerechnet die Herren IV beim TTC Pirkensee II. Mit einem Sieg gegen den Tabellenführer hätte noch eine Chance auf den Aufstieg in die dritte Kreisliga bestanden. In einer absolut ausgeglichenen Partie konnte sich Pirkensee erst am Ende mit 8:6 entscheidend absetzen. Die Nabburger kamen zwar noch auf einen Zähler heran, doch eine Niederlage im Abschlussdoppel besiegelte schließlich die knappe 7:9-Niederlage. Die Punkte holten Barth/Graf, Manuel Graf (2), Christine Barth, Thomas Eckl, Thomas Landgraf und Wolfgang Haug.

Die sechste Herrenmannschaft besiegte in einem Nachholspiel die KF Oberviechtach II mit 8:3 und wiederholte damit exakt das Vorrundenresultat. Martin Kleber feierte dabei sein Debüt im Herrenbereich. Mit einem 3:2-Erfolg gegen den Oberviechtacher Spitzenspieler Kuplent setzte er auch gleich ein Ausrufezeichen. Zudem konnte Kleber auch sein Doppel an der Seite von Sebastian Fischer und ein weiteres Einzel gewinnen. Die restlichen Punkte erzielten Haug/Jauernig, Wolfgang Haug (2), Sebastian Fischer und Iris Jauernig.

Im Jugendbereich kam es diesmal zu zwei Punkteteilungen. Die Jungen II lagen beim FC Chamerau schon mit 7:5 in Front, mussten sich aber nach einer dramatischen Schlussphase noch mit einem 7:7-Remis zufrieden geben. Die letzten beiden Einzel gingen jeweils im Entscheidungssatz an die Gastgeber. Die Punkte für den TV errangen Graf/Kleber M., Brabec/Kleber L., Christian Brabec (2), Martin Kleber (2) und Michael Graf.

Ebenfalls mit einem 7:7-Unentschieden mussten sich die Jungen IV gegen die KF Oberviechtach II begnügen. Die Gäste präsentierten sich im Vergleich zum Hinspiel spielerisch verbessert und verdienten sich so den Punktgewinn. Pürzer/Kemptner, Linda Bäumler (3), Alexander Pürzer (2) und Stefan Kemptner holten die Punkte für Nabburg.

Beim Kreisranglistenturnier in Nittenau holte sich Martin Graf den Sieg und vertritt den TV nächste Woche beim 1. Bezirksbereichsranglistenturnier in Erbendorf. Ebenfalls qualifiziert ist David Kiener, der sich den dritten Platz erkämpfte. Martin Kleber belegte einen guten vierten Platz, Christian Brabec wurde am Ende Sechster.