Aufgrund der Bezirksmeisterschaften in Regenstauf hatten die Tischtennisspieler des TV Nabburg lediglich fünf Partien zu absolvieren. Dabei gelangen zwei Siege und ein Unentschieden.

Die erste Herrenmannschaft empfing den ASV Burglengenfeld II zum Spitzenspiel in der ersten Kreisliga. In den Eingangsdoppeln konnten Fischer/Flierl und Schopper/Linke ihre Spiele gewinnen, so dass man mit einer 2:1-Führung in die erste Einzelrunde startete. Stefan Fischer und Tobias Flierl konnten gegen das starke vordere Paarkreuz der Gäste zunächst nichts ausrichten. Im mittleren Paarkreuz hatte Martin Ruhland mit dem Material von Rauland keine Probleme und gewann sicher in drei Sätzen. Anton Schopper drehte gegen Brandl einen 0:2-Satzrückstand noch zu einem 3:2-Erfolg. Im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Marius Linke behielt gegen Hirmer die Oberhand, während Martin Graf mit dem Schnittspiel von Berger nicht zu Recht kam. Nachdem Fischer seine Partie gegen den landesligaerfahrenen Ebner abgeben musste, bedeutete dies einen Zwischenstand von 5:5. Tobias Flierl sorgte mit einem Fünfsatzerfolg über Marschall für die erneute Nabburger Führung. Mit ihren zweiten Einzelsiegen brachten anschließend Martin Ruhland und Anton Schopper die Herren I endgültig auf die Siegerstaße. Nach einer Niederlage von Linke war es schließlich Martin Graf vorbehalten, den 9:6-Erfolg mit einem Sieg über Hirmer perfekt zu machen.

Durch den zweiten Erfolg im zweiten Saisonspiel eroberten die Herren IV die Tabellenspitze in der vierten Kreisliga Süd. Gegen den TuS Dachelhofen V musste die Mannschaft allerdings ihr ganzes Potential abrufen, um am Ende knapp mit 9:6 die Oberhand zu behalten. Steg/Fischer, Eckl/Breitschaft, Mario Steg (2), Thomas Eckl (2), Josef Fischer, Gottfried Rottner und Wolfgang Haug holten die Punkte zum Sieg.

Ihren ersten Punktgewinn konnten die Jungen II in der dritten Bezirksliga feiern. Vor einer imposanten Zuschauerkulisse lieferten sie sich mit der DJK Ettmannsdorf ein hochklassiges Spiel. Dabei beweisen die Nabburger eine tolle Moral und ließen sich auch von einem zwischenzeitlichen 2:6-Rückstand nicht entmutigen. Angetrieben von einem überragenden Christian Brabec erkämpfte sich das Team schließlich noch ein 7:7-Remis. Die Punkte erzielten Graf/Kleber Martin, Christian Brabec (3), Michael Graf, Martin Kleber und Lorenz Kleber.

Die Jungen III unterlagen dem ASV Burglengenfeld II verdient mit 3:8. Aufgrund von vier verlorenen Spielen im Entscheidungssatz fällt die Niederlage allerdings etwas zu hoch aus. Für Nabburg waren Kleber/Pucher, Lorenz Kleber und Michael Rückl erfolgreich.

Eine knappe 6:8-Niederlage kassierten die Jungen IV in ihrem Heimspiel gegen den TuS Dachelhofen III. Kurioserweise gewann das junge Nabburger Team dabei deutlich mehr Ballwechsel als die Gäste, in den entscheidenden Phasen machte sich meist jedoch die noch mangelnde Erfahrung bemerkbar. Die Punkte holten Pucher/Hartig, Jan-Luca Hartig (2), Max Pucher, Jonas Sebald und Jannis Lipp.