Das Programm der Nabburger Tischtennisspieler beschränkte sich am vergangenen Spieltag auf zwei Partien im Nachwuchsbereich.

Die dritte Jungenmannschaft empfing in der ersten Kreisliga den TV Wackersdorf II. Max Pucher rückte dabei für den erkrankten Lorenz Kleber ins Team. Die Nabburger starteten denkbar schlecht in die Partie. Singer/Rückl kassierten ihre erste Saisonniederlage und auch das neu formierte Duo Pürzer/Pucher musste den Gegnern zum Sieg gratulieren. Angeführt von einem starken Johannes Singer, der bei seinen drei Einzelsiegen keinen Satz abgab, kamen die Jungen III danach jedoch immer besser ins Spiel. Da neben Singer auch Michael Rückl (2), Max Pucher (2) und Alexander Pürzer punkteten, konnten die Nabburger diese Begegnung am Ende doch noch mit 8:4 gewinnen.

Nach einem eher leichten Auftaktprogramm wartete auf die Jungen IV in der dritten Kreisliga mit Tabellenführer TSV Detag Wernberg IV ein echter Prüfstein. Ohne ihren verletzten Spitzenspieler Jan-Luca Hartig geriet das Team schnell mit 3:6 ins Hintertreffen. Ein knapper Fünfsatzerfolg von Jannis Lipp war dann aber der Startschuss für eine Nabburger Serie von vier Siegen in Folge. Jonas Sebald, das erste Mal für den TV im Einsatz, sorgte in dieser Phase für die Überraschung, in dem er die Nummer eins des TSV mit 3:0 besiegen konnte. In der letzten Einzelpartie setzte sich jedoch noch einmal Wernberg durch, so dass sich beide Teams am Ende mit einem leistungsgerechten 7:7-Remis trennten. Neben dem überragenden Max Pucher (3) holten Stefan Kemptner, Jonas Sebald, Jannis Lipp und das Doppel Pucher/Kemptner die Punkte zum Teilerfolg.