Sechs Partien hatten die Nabburger Tischtennisspieler am vergangenen Spieltag zu absolvieren. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen fällt die Bilanz leicht negativ aus.

Â

Eine unglückliche 6:9-Niederlage kassierte die erste Herrenmannschaft im Spitzenspiel gegen den FC Schwarzenfeld. Nachdem in den Eingangsdoppeln nur Fischer/Flierl punkten konnten, gingen den TV-Akteure mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel. Im vorderen und mittleren Paarkreuz teilte man sich zunächst die Punkte. Stefan Fischer gewann gegen Binder und Thomas Lipp gegen Manner. Tobias Flierl und Martin Ruhland mussten dagegen ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Anton Schopper und Marius Linke sorgten mit ihren Erfolgen zum Abschluss der ersten Einzelrunde erstmals für eine Nabburger Führung. Im zweiten Durchgang konnte zunächst nur Martin Ruhland über Manner triumphieren, so dass vor den letzten beiden Einzeln Schwarzenfeld mit 7:6 in Front lag. In einem dramatischen Spielverlauf unterlag Anton Schopper gegen Zielbauer nach mehreren vergebenen Matchbällen mit 14:16 im fünften Satz. Auch Marius Linke musste gegen Zweck in den Entscheidungssatz, in dem er ebenfalls einige Matchbälle hatte, aber letztendlich auch äußerst knapp mit 17:19 verlor. Damit lagen zwischen der Nabburger Niederlage und einem möglichen Punktgewinn lediglich zwei verlorene Ballwechsel.

Nicht zufrieden sein können die Herren II mit ihrem Gastspiel beim TuS Dachelhofen IV. Trotz einer 8:5-Führung schafften sie es nicht mehr, den entscheidenden neunten Punktgewinn zu erzielen und mussten sich gegen den Abstiegskandidaten mit einem 8:8-Remis begnügen. Luber/Graf, Andreas Lorenz (2), Martin Graf (2), Markus Luber, Hans Pamler und Christine Barth holten die Punkte zum Unentschieden.

Besser machten es dagegen die Herren III. Im Heimspiel gegen die DJK Steinberg III behielten sie klar mit 9:2 die Oberhand und zogen damit in der Tabelle an den Herren II vorbei. Die Punkte in einer einseitigen Partie errangen Kemptner/Uhr, Eckl/Eckl, Tobias Uhr (2), Markus Kemptner, Martin Brabec, Bernhard Eckl, Markus Zimmermann und Thomas Eckl.

Achtbar aus der Affäre zogen sich die Jungen I beim TV Wackersdorf. Sie konnten das Duell mit dem Topfavoriten auf den Titel in der zweiten Bezirksliga lange Zeit ausgeglichen gestalten. Beim Zwischenstand von 5:6 gelangen den Wackersdorfern dann allerdings die zwei entscheidenden Spielgewinne, die die 5:8-Niederlage der Jungen I besiegelten. Die Punkte für Nabburg erzielten Graf/Graf, Martin Graf (2), Manuel Graf und Thomas Landgraf.

Ebenfalls eine 5:8-Niederlage leisteten sich die Jungen III beim Lokalrivalen SV Altendorf. Die beiden Spitzenspieler des Gastgebers erwiesen sich dabei als zu stark für den Nachwuchs des TV. So reichten die Spielgewinne von Singer/Rückl, Alexnader Pürzer (2), Johannes Singer und Max Pucher nicht ganz für ein Erfolgserlebnis.

Auch das Fehlen eines vierten Mitspielers, gleichbedeutend mit drei Strafpunkten für den Gegner, konnte die Jungen IV in ihrem Heimspiel gegen den TSV Detag Wernberg V nicht bremsen. Zu deutlich war die spielerische Überlegenheit von Pucher/Hartig, Max Pucher (3), Jan-Luca Hartig (2) und Stefan Kemptner (2). Selbst ein weiterer kampfloser Spielverlust konnte den 8:4-Sieg für Nabburg nicht mehr verhindern.