Am zweiten Spieltag der Saison standen für die Tischtennisspieler des TV Nabburg sechs Partien auf dem Programm. Während die Herren IV und V immer noch auf ihren ersten Einsatz warten, griffen drei Jugendteams erstmals ins Geschehen ein.

Nach dem vereinsinternen Auftaktsieg gegen die dritte Vertretung bekamen es die Herren II bei der KF Oberviechtach gleich mit einem der Aufstiegsfavoriten zu tun. Wenn die Fichtenstädter ihre Bestbesetzung an die Tische bringen können, sind sie in dieser Liga nur schwer zu schlagen. Diese Erfahrung mussten leider auch die TV-Akteure machen, die mit 3:9 arg unter die Räder gerieten. Vor allem das vordere Paarkreuz der Oberviechtacher mit Eckl und Günzler stellte für die Herren II eine unüberwindbare Hürde dar. Da auch im mittleren Paarkreuz kein Sieg gelang, reichte die Nabburger Überlegenheit ab Position fünf nur noch zur Ergebniskosmetik. Die Punkte für den TV holten Barth/Uhr, Christine Barth und Tobias Uhr.

Nur wenige Tage später bot sich für die Herren II in der ersten Runde des Kreispokals jedoch die Chance zur Revanche. In diesem Wettbewerb zahlte sich die größere Homogenität auf Seiten der Nabburger aus. Mit einem 5:2-Erfolg schaltete man das Team aus Oberviechtach aus und zog ins Achtelfinale ein. Martin Brabec (2), Markus Kemptner (2) und Tobias Uhr erzielten die Punkte.

Die Herren III legten im Heimspiel gegen den FC Maxhütte II los wie die Feuerwehr. Zwischenstände von 5:0, 7:1 und 8:2 deuteten auf einen sicheren Nabburger Sieg hin. Der entscheidende neunte Punktgewinn ließ dann jedoch lange auf sich warten. Die Gäste schafften mit vier Spielgewinnen in Folge den Anschluss zum 8:6, so dass die Partie noch einmal unnötig spannend wurde. Ersatzmann Thomas Eckl erlöste die Zuschauer erst im letzten Einzel. Mit einem 3:1-Erfolg über Denysenko machte er den Nabburger 9:6-Sieg perfekt. Die weiteren Punkte für den TV erzielten Kemptner/Uhr, Lobinger/Brabec, Eckl/Eckl, Markus Kemptner (2), Tobias Uhr, Martin Brabec und Bernhard Eckl.

Einen Traumstart legten die Jungen I in der zweiten Bezirksliga Nord hin. Bei der DJK Weiden feierten sie einen, auch in dieser Höhe verdienten, 8:1-Kantersieg. Die Punkte gegen die Max-Reger-Städter erzielten Graf/Graf, Kiener/Landgraf, Martin Graf (2), David Kiener (2), Manuel Graf und Thomas Landgraf.

Eine vermeidbare 5:8-Niederlage beim TSV Klardorf kassierten die Jungen II zum Start in der dritten Bezirksliga Ost. Hier machte sich der mangelnde Trainingsfleiß einiger Spieler negativ bemerkbar. Die Nabburger Punkte erkämpften Graf/Kleber, Christian Brabec (2), Michael Graf und Martin Kleber.

Die vierte Jungenmannschaft geht heuer in der dritten Kreisliga an den Start. Das erste Spiel fand bei der KF Oberviechtach II statt. Jannis Lipp feierte dabei ein erfolgreiches Debüt im Trikot des TV. In seinem ersten Verbandsspiel konnte er sowohl das Doppel mit Matthias Werner, als auch ein Einzel gewinnen und hatte damit keinen unerheblichen Anteil am etwas überraschenden 8:3-Erfolg der Jungen III. Die übrigen Punkte holten Hartig/Kemptner, Jan-Luca Hartig (3) und Matthias Werner (2).