Neben den Herrenteams konnten auch die Jugendmannschaften der Nabburger Tischtennisabteilung in der abgelaufenen Saison 2010/11 zahlreiche Erfolge feiern. Drei der vier Teams landeten in ihren Ligen auf einem Podestplatz, die Jungen IV holten sich sogar den Titel.
Die erste Jungenmannschaft vertrat in der zweiten Bezirksliga Nord als einziges Nabburger Team die Farben des TV über die Landkreisgrenzen hinaus. In einer starken Liga stand für das Team bei 5:23 Punkten am Ende nur Platz sieben zu Buche. Dennoch machte vor allem Kapitän Martin Graf mit einer ausgezeichneten Bilanz von 29:5 auf sich aufmerksam und wurde drittbester Spieler der Liga. Neben dem Spielen bei den Jungen I waren Martin, Manuel und Michael Graf aufgrund einer Doppelspielberechtigung auch bei den Herren aktiv und verbuchten hier erste Erfolge. So hatte Martin Graf zum Beispiel maßgeblichen Anteil am Titelgewinn der Herren III. Auch bei Turnieren feierte Martin Graf Erfolge. Er qualifizierte sich so für das Bezirksranglistenturnier, das am 29. Mai in Kümmersbruck stattfindet.
In der ersten Kreisliga lieferten sich die Jungen II mit Nittenau und Bruck einen Dreikampf um den Titel. Mit 17:7 Punkten belegte das Team am Ende den dritten Rang. Zu Platz zwei fehlten lediglich zwei gewonnen Einzelspiele. Erfolgreichster Spieler war Thomas Landgraf, der mit einer Bilanz von 25:6 in der Liga nur von einem ehemaligen Bayernligaspieler überflügelt wurde. Zusammen mit Martin Kleber bildete Landgraf auch das zweitbeste Doppel der Liga (5:1). Ebenfalls überzeugen konnte David Kiener, der ab der Rückrunde die Jungen II verstärkte und auf ein Spielverhältnis von 11:2 Siegen kam. Im Kreispokal erreichten die Jungen II das Halbfinale.
Die Jungen III errangen in der dritten Kreisliga Nord mit 18:6 Punkten einen ausgezeichneten zweiten Platz hinter Ettmannsdorf. Drei unnötige Punktverluste in der Vorrunde aufgrund von Aufstellungsproblemen kosteten letztlich die durchaus mögliche Meisterschaft. Mit Rückl/Singer (6:0) und Brabec/Kleber (5:1) stellen die Nabburger die beiden besten Doppel der Spielklasse. Auch bei den Einzelbilanzen befinden sich Christian Brabec (13:2), Lorenz Kleber (15:5), Johannes Singer (12:2), Daniel Lazà rek (7:1) und Linda Bäumler (7:1) unter den Top 10.
Die vierte Jungenmannschaft ging in der dritte Kreisliga Süd ohne große Erfolgserwartungen in die Saison, da das Team überwiegend aus Anfängern bestand. Doch bereits die ersten Auftritte zeigten, dass die Mannschaft von Linda Bäumler nicht nur sehr gut mit ihren Gegnern mithalten kann, sondern auch Chancen auf den Titelgewinn hat. Am Ende konnten die Jungen IV sogar alle Meisterschaftsspiele gewinnen und sicherten sich mit makellosen 28:0 Punkten den Titel. Beste Nabburger Spielerin war Linda Bäumler, die mit 28:2 Siegen gleichzeitig beste Spielerin der Liga ist. Ebenfalls hervorzuheben sind die Leistungen von Alexander Pürzer (22:6), Daniel Lazà rek (10:0), Max Pucher (10:1) und Jan-Luca Hartig (10:2). Außerdem gehörten der erfolgreichen Mannschaft noch Stefan Kemptner, Matthias Werner und Philippe Spielbusch an.
Damit der positive Trend der letzten Saison fortgesetzt werden kann, sucht die Abteilung für das kommende Spieljahr noch Verstärkungen für ihre Herren- und Jugendmannschaften. Interessenten sind jederzeit zu einem unverbindlichen Probetraining willkommen. Trainingszeiten, Ansprechpartner und weitere Informationen sind im Internet unter www.tischtennis-nabburg.de zu finden.