Am vergangenen Spieltag waren nur die drei ersten Herrenteams der Nabburger Tischtennisspieler im Einsatz und feierten ausnahmslos Siege.
Die erste Herrenmannschaft empfing den FC Schwarzenfeld zum Derby in der ersten Kreisliga. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein spannendes Spiel, in dem die Entscheidung erst im Abschlussdoppel fallen sollte. Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste. In den Eingangsdoppeln konnte auf Nabburger Seite lediglich Fischer/Flierl punkten. Stefan Fischer fand im vorderen Paarkreuz gegen Manner nicht zu seinem Spiel und unterlag in vier Sätzen. Im Duell der Spitzenspieler behielt er gegen Rank dann allerdings klar die Oberhand. Tobias Flierl lag gegen Manner im Entscheidungssatz bereits mit 1:5 im Hintertreffen, gewann dann aber die nächsten zehn Ballwechsel in Folge und damit das Match. Auch sein zweites Einzel gegen Rank konnte Flierl mit 3:2-Sätzen für sich entscheiden. Im mittleren Paarkreuz stellte sich Martin Ruhland nach zwei verlorenen Sätzen immer besser auf das ungewohnte Penholder-Spielsystem des Schwarzenfelders Zweck ein und konnte die Partie noch zu seinen Gunsten entscheiden. Thomas Lipp hatte beim 3:0-Erfolg über Zweck dagegen keine Probleme. Gegen den stark aufspielenden Binder mussten sich beide jedoch in fünf Sätzen geschlagen geben. Je einen Sieg und eine Niederlage gab es auch im hinteren Paarkreuz für Anton Schopper und Tobias Singer. Während beide im ersten Einzeldurchgang punkten konnten, waren sie in Runde zwei chancenlos. So gingen die Herren I mit einer 8:7-Führung in das abschließende Doppel. Hier holten Fischer/Flierl ihren zweiten Tagessieg und machten so den knappen 9:7-Erfolg für den TV perfekt.
Ohne ihre Nummer eins, Markus Kemptner, mussten die Herren II bei den SF Bruck III antreten. Für ihn rückte erstmals Nachwuchstalent Martin Graf ins Team. Gleich zum Auftakt setzte Graf ein Ausrufezeichen und bezwang zusammen mit Routinier Hans Pamler das Brucker Spitzendoppel. Da auch Linke/Brabec ihre Partie gewannen, konnten die Nabburger mit einer 2:1-Führung in die Einzel gehen. Hier wussten vor allem Hans Pamler und Tobias Singer mit je zwei Siegen zu überzeugen und legten damit den Grundstein zum verdienten 9:4-Erfolg der Herren II. Marius Linke, Martin Lobinger und Martin Brabec steuerten die übrigen Punkte zum Sieg bei.
Einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machten die Herren III. Sie besiegten Verfolger TTC Neunburg II an dessen Tischen klar mit 9:2 und vergrößerten damit den Abstand auf fünf Zähler. Andreas Lorenz feierte mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg an der Seite von Markus Luber ein glänzendes Comeback nach über einmonatiger Verletzungspause. Die weiteren Punkte erzielten Barth/Eckl Thomas, Markus Luber (2), Christine Barth, Bernhard Eckl und Thomas Eckl.

Â