Obwohl sich immer noch eine Mannschaft in der Winterpause befindet, hatten die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg am vergangenen Spieltag ein umfangreiches Programm zu bewältigen. In zehn Partien hieß der Sieger siebenmal Nabburg.

Drei gewonnene Eingangsdoppel durch Flierl/Fischer, Biller/Schopper und Ruhland/Singer bildeten den Grundstein zum 9:3-Erfolg der Herren I beim ASV Burglengenfeld II. Markus Biller (2), Tobias Flierl (2), Stefan Fischer und Anton Schopper holten die Punkte im Einzel gegen die Landesligareserve.
Ihre bislang stärkste Saisonleistung lieferte die zweite Herrenmannschaft in Steinberg ab. Gegen eine wahrlich nicht schwache dritte Vertretung der DJK feierte das Team einen deutlichen 9:3-Erfolg. Vor allem im vorderen Paarkreuz konnten Hans Pamler und Markus Kemptner mit je zwei Einzelsiegen überzeugen. Die weiteren Punkte erkämpften Lobinger/Singer, Marius Linke (2), Marin Brabec und Tobias Singer.
Weiterhin auf Aufstiegskurs bleiben die Herren III. Beim TSV Detag Wernberg III setzten sie sich mit 9:5 durch und feierten ihren zehnten Saisonsieg. Die Punkte erzielten Luber/Graf, Barth/Fischer J., Markus Luber (2), Thomas Eckl (2), Markus Zimmermann, Christine Barth und Martin Graf.
Für die fünfte Herrenmannschaft stand zum Auftakt der Rückrunde ein Auswärtsspiel beim TTC Neunburg III auf dem Spielplan. Da dieses an einem Montagabend terminiert war, konnte Spielführer Thomas Ruhland keine vollzählige Mannschaft auf die Beine stellen. Notgedrungen musste man daher den Neunburgern kampflos die Punkte überlassen.
Dicht vor einer Sensation standen die Herren VI. Sie brachten die seit Jahren unbesiegte Vierermannschaft des ASV Fronberg an den Rand einer Niederlage, mussten sich am Ende aber dann doch knapp mit 6:8 geschlagen geben. Sontheim/Fischer, Michael Sontheim (2), Wolfgang Haug, Claudia Bernklau und Sebastian Fischer hätten zumindest ein Unentschieden verdient gehabt.
Mit dem SV Neukirchen bei Hl. Blut empfingen die Jungen I den souveränen Tabellenführer der zweiten Bezirksliga. Gegen die Truppe aus dem Bayerischen Wald entwickelte sich schon fast traditionell ein hochklassiges Tischtennismatch, bei dem die Gäste in den entscheidenden Phasen oft einen Tick besser waren. Daher spiegelt die klare 3:8-Niederlage auch nicht den wesentlich knapperen Spielverlauf wider. Die Punkte für den TV holten Tobias Singer, Martin Graf und David Kiener.
Zwei Spiele, zwei Siege - so lautet die Erfolgsbilanz der Jungen II vom vergangenen Spieltag. Beim ASV Burglengenfeld II behielt das Team relativ ungefährdet mit 8:3 die Oberhand. Kiener/Landgraf, David Kiener (3), Christian Brabec (2), Thomas Landgraf und Johannes Singer holten die Punkte für den TV. Mehr zu kämpfen hatten die Jungen II gegen die SF Bruck II, ehe auch hier ein 8:5-Erfolg unter Dach und Fach war. Für Nabburg punkteten Kiener/Landgraf, Thomas Landgraf (3), David Kiener (2), Martin Kleber und Christian Brabec.
Ein einseitiges Spitzenspiel erlebten die Zuschauer bei der Partie der Jungen III gegen den FC Schwarzenfeld. Mit 8:1 fegten die Nabburger den Tabellenführer aus Schwarzenfeld förmlich von den Tischen. Die Punkte zum Sieg steuerten Singer/Rückl, Kleber/Bäumler, Johannes Singer (2), Lorenz Kleber (2), Michael Rückl und Linda Bäumler bei.
Einen deutlichen 8:1-Sieg konnten die Jungen IV bei der KF Oberviechtach II erringen. Für Nabburg waren Bäumler/Hartig, Linda Bäumler (2), Alexander Pürzer (2), Jan-Luca Hatig (2) und Stefan Kemptner erfolgreich. Zwei Spieltage vor Saisonschluss bedeutet dieser Erfolg gleichzeitig den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft in der dritten Kreisliga Süd. Mit zwei abschließenden Siegen will die Mannschaft die makellose Saison perfekt machen.