Mit sechs zum Teil schon richtungweisenden Partien starteten die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg in die Rückrunde.
Die zweite Herrenmannschaft hat sich für die zweite Saisonhälfte vorgenommen, besser abzuschneiden als in der Vorrunde. Der klare 9:4-Auftaktsieg beim TV Wackersdorf III ist dabei ein erster Schritt in die richtige Richtung. Trotz des klaren Endergebnisses war der Spielverlauf jedoch keineswegs so eindeutig. Über die Hälfte der Spiele wurde erst im fünften Satz entschieden. Vor allem gegen den talentierten Wackersdorfer Nachwuchsspieler Schwabauer taten sich die Nabburger schwerer als erwartet. Die Punkte für den TV erzielten Linke/Brabec, Lobinger/Singer, Martin Lobinger (2), Markus Kemptner, Hans Pamler, Marius Linke, Tobias Singer und Martin Brabec.
Die Herren III empfingen gleich im ersten Spiel nach der Winterpause die DJK Ettmannsdorf IV zum Spitzenspiel in der dritten Kreisliga. Beide Teams setzten zahlreiche Akteure ein, die nur aufgrund eines Sperrvermerks in einer so niedrigen Liga mitwirken dürfen. Entsprechend hoch war auch das Niveau dieser spannenden Begegnung, in der die Nabburger am Ende mit 9:4 triumphieren konnten. Die Herren III erwischten einen Traumstart und gingen mit 4:0 in Front. Ettmannsdorf kämpfte sich mit drei Spielgewinnen zwar noch einmal auf 4:3 heran, doch eine erneute Viererserie brachte die TV-Akteure dann endgültig auf die Siegerstraße. Ähnlich wie bei den Herren II mussten auch die Herren III siebenmal in den Entscheidungssatz und konnten diesen fünfmal gewinnen. Die Nabburger Punkte holten Luber/Lorenz, Zimmermann/Eckl B., Barth/Eckl T., Markus Luber (2), Andreas Lorenz, Christine Barth, Bernhard Eckl und Thomas Eckl. Mit diesem Erfolg konnte sich das Team nicht nur für die 6:9-Niederlage im Hinspiel revanchieren, sondern auch die Tabellenführung übernehmen.
Weiter im Aufwärtstrend befinden sich die Jungen I in der zweiten Bezirksliga. Bei der DJK Weiden erkämpfte sich das Team ein 7:7-Remis. David Kiener hatte gegen die Nummer zwei der Weidener sogar die Chance auf den Gesamtsieg, musste aber sich aber denkbar knapp mit 10:12 im fünften Satz geschlagen geben. Die Punkte erzielten Graf Martin/Graf Manuel, Martin Graf (3), David Kiener (2) und Manuel Graf.
Die Jungen III mussten zu Beginn der Rückrunde zum Verfolgerduell bei der DJK Ettmannsdorf III antreten. Obwohl das Team in der Winterpause durch Spieler aus der zweiten Mannschaft verstärkt werden konnte, hatte es an diesem Tag gegen den stark aufspielenden Ettmannsdorfer Nachwuchs keine Chance. Lediglich Singer/Rückl, Lorenz Kleber (2) und Johannes Singer konnten ihre Spiele gewinnen, so dass man mit einer 4:8-Niederlage die Heimreise antreten musste. Damit sind die Chancen der Jungen III auf die Meisterschaft stark gesunken.Bereits zwei Partien absolvierten die Jungen IV. Beim TSV Detag Wernberg IV behielten sie mit 8:2 die Oberhand. Es punkteten Bäumler/Pürzer, Linda Bäumler (2), Jan-Luca Hartig (2), Max Pucher (2) und Alexander Pürzer. Im Lokalderby gegen den TSV Stulln II konnten die Jungen IV sogar einen 8:1-Erfolg feiern. Pürzer/Kemptner, Bäumler/Hartig, Linda Bäumler (2), Alexander Pürzer (2) und Jan-Luca Hartig (2) waren hier für Nabburg erfolgreich.