Bis auf die Nachholbegegnung der Herren VI bei den TTF Schwandorf haben die Nabburger Tischtennisspieler die Vorrunde der Saison 2010/11 abgeschlossen.

Die Herren I beendeten die Vorrunde mit dem Topspiel gegen den bis dato verlustpunktfreien TV Wackersdorf. Erstmals in dieser Saison gerieten die Nabburger nach den Doppeln in Rückstand, da nur Flierl/Fischer ihre Partie gewinnen konnten. Auch in den Einzeln lief es zunächst alles andere als rund. Im ersten Durchgang punkteten lediglich Tobias Flierl und Marius Linke, so dass Wackersdorf auf 3:7 davonzog. Der anschließende Spielgewinn von Stefan Fischer wurde von den Gästen prompt mit ihrem achten Punkt gekontert. Ein unerwarteter 3:0-Erfolg von Tobias Singer über Scharf läutete dann aber die große Aufholjagd der Nabburger ein. Marius Linke mit seinem zweiten Tagessieg und Martin Brabec verkürzten auf für den TV auf 7:8. Im Abschlussdoppel ließen Flierl/Fischer ihren Gegnern keine Chance und holten so vor zahlreichen Zuschauern den nicht mehr für möglich gehaltenen Punkt zum 8:8-Unentschieden. Mit 15:5 Punkten überwintern die Herren I auf Rang drei in der ersten Kreisliga und haben durch das Remis ihre Minimalchance auf den Titel gewahrt. Flierl/Fischer schraubten mit ihren beiden Erfolgen gegen Wackersdorf ihre Bilanz auf 13:1 und sind damit das beste Doppel der ersten Kreisliga.

Auf relativ wenig Gegenwehr trafen die Herren II bei ihrem Vorrundenabschluss gegen die DJK Steinberg III. Ganz im Gegensatz zu ihren bisherigen Gewohnheiten wurde dieses Spiel nicht erst im Abschlussdoppel entschieden, sondern endete mit einem klaren 9:1-Sieg für den TV Nabburg. Die Punkte erzielten Kemptner/Pamler, Lobinger/Luber, Markus Kemptner (2), Hans Pamler, Marius Linke, Martin Lobinger, Martin Brabec und Markus Luber. Mit 10:8 Punkten belegen die Herren II zur Halbzeit zwar einen guten vierten Rang in der zweiten Kreisliga, weisen aber auch schon fünf Zähler Rückstand auf einen Aufstiegsplatz auf. Eine sichere Bank ist in dieser Saison das mittlere Paarkreuz mit Marius Linke (10:4) und Martin Lobinger (11:3).

Mit drei knappen Doppelsiegen starteten die Herren III in ihre letzte Partie beim TTC Pirkensee II. Damit war der Widerstand des Tabellenschlusslichts auch schon gebrochen, so dass die Nabburger mit einem ungefährdeten 9:0-Erfolg die Heimreise antreten konnten. Für den TV spielten und punkteten Luber/Lorenz, Zimmermann/Eckl, Barth/Krogner, Markus Zimmermann, Markus Luber, Andreas Lorenz, Christine Barth, Bernhard Eckl und Matthias Krogner. Mit 14:4 Punkten liegt das Team auf einem ausgezeichneten zweiten Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter Herbstmeister Ettmannsdorf, allerdings auch punktgleich mit Verfolger Neunburg. Maßgeblich Anteil an diesem erfolgreichen Abschneiden haben Markus Luber und Andreas Lorenz. Beide haben bislang sowohl im Einzel (15:1 beziehungsweise 13:1), als auch im gemeinsamen Doppel (10:1) nur je eine Niederlage hinnehmen müssen.

Die Herren VI geraten gegen Ende des Jahres beinahe noch in Terminschwierigkeiten. Neben einer noch ausstehenden Nachholpartie standen am vergangenen Spieltag noch zwei Begegnungen auf dem Programm. Beim seit Jahren in dieser Liga ungeschlagenen ASV Fronberg III zog sich das Team achtbar aus der Affäre und konnte bei der 3:8-Niederlage einigermaßen gut mithalten. Die Punkte erzielten Haug/Lorenz, Wolfgang Haug und Reinhard Noß. Leo Graf feierte in diesem Spiel sein Debüt im TV-Dress, konnte sich aber noch nicht in die Siegerliste eintragen. Dies gelang ihm jedoch dann mit einem Einzelsieg bei seinem zweiten Einsatz gegen die DJK Steinberg VI. Trotzdem mussten sich die Herren VI auch hier unglücklich mit 6:8 geschlagen geben. Die restlichen Punkte für den TV holten Haug/Lorenz, Wolfgang Haug (2), Georg Baier und Josef Lorenz.

Einen versöhnlichen Abschluss konnten die Jungen I in der zweiten Bezirksliga feiern. Im Kellerduell gegen den TuS Dachelhofen behielten sie deutlich mit 8:4 die Oberhand und haben mit nunmehr 4:10 Punkten den Anschluss an das Mittelfeld der Liga hergestellt. Graf Martin/Graf Manuel, Martin Graf (3), David Kiener (2), Manuel Graf und Thomas Landgraf holten die Punkte für den TV. Martin Graf erspielte sich in der Hinrunde eine fantastische Bilanz von 15:3-Siegen und ist damit drittbester Spieler der Liga.

Ein spannendes Derby lieferten sich die Jungen II zum Abschluss der Vorrunde mit dem TSV Stulln. Beim Stand von 7:4 sah Nabburg schon wie der sichere Sieger aus, doch erst Martin Kleber konnte im letzten Einzel den 8:6-Erfolg perfekt machen. Die weiteren Punkte holten Landgraf/Kleber, Thomas Landgraf (3), Johannes Singer (2) und Michael Rückl. Das Team liegt mit 7:5 Punkten auf Rang vier, ist in einer ausgeglichenen ersten Kreisliga aber noch in Lauerstellung auf Tabellenführer Nittenau (8:4). Bester Nabburger Akteur ist Thomas Landgraf mit einer Bilanz von 12:4.

Die zweite Jungenmannschaft erreichte außerdem das Finalturnier im Kreispokalwettbewerb. Im Halbfinale wurde den Nabburgern mit dem TV Wackersdorf II ein durchaus schlagbarer Gegner zugelost. Zwei äußerst knappe Fünfsatzniederlagen führten jedoch zu einer unnötigen 3:5-Niederlage und damit zum frühzeitigen Ende aller Titelträume. Es punkteten Thomas Landgraf (2) und Martin Kleber.