Neun Begegnungen absolvierten die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg am vergangenen Spieltag. Die Zahl der Siege und Niederlagen hält sich dabei die Waage. Eine Partie endete Unentschieden.

Eine mehr als unglückliche 7:9-Niederlage kassierten die Herren II bei den Sportfreunden Bruck II. Nachdem Kemptner/Linke, Martin Lobinger (2), Markus Kemptner, Hans Pamler, Marius Linke und Martin Brabec eine 7:6-Führung herausspielten, mussten die letzten drei Matches allesamt knapp im Entscheidungssatz abgegeben werden.

Wie erwartet keine Chance hatten die Herren V im Duell mit dem Absteiger DJK Steinberg IV, zumal nur zwei Stammspieler aufgeboten werden konnten. So kam Reinhard Noß zu seinem ersten Einsatz für den TV und feierte dabei ein ansprechendes Debüt. Zu Beginn der Partie konnten die Nabburger die Gäste überraschen und durch Baier/Noß und Haug/Lorenz zwei Doppel gewinnen. Damit hatten die Herren V aber ihr Pulver auch schon verschossen und mussten am Ende eine deutliche 2:9-Niederlage quittieren.

Da die SpVgg Pfreimd II lediglich mit drei Spielern anreiste, wurden den Herren VI automatisch drei Punkte gutgeschrieben. Damit genügten bereits die Spielgewinne von Sontheim/Obermeier, Michael Sontheim (3) und Wolfgang Haug, um den 8:4-Erfolg sicher zu stellen.

Deutlich überfordert ist die erste Jungenmannschaft heuer in der zweiten Bezirksliga. Im vierten Spiel kassierte man die vierte Niederlage. Gegen den SV Immenreuth fiel dies mit 2:8 auch noch sehr hoch aus. Die beiden Punkte für Nabburg erzielten Manuel und Michael Graf.

Ein 7:7-Remis erkämpften sich die Jungen II in ihrem Heimspiel gegen den ASV Burglengenfeld II. Landgraf/Kleber, Thomas Landgraf (2), Martin Kleber (2), Johannes Singer (2) waren dabei für den TV erfolgreich.

Für die Jungen III und IV standen jeweils Spitzenspiele gegen noch verlustpunktfreie Gegner auf dem Programm. Beide Nabburger Teams meisterten diese Aufgabe mit Bravour und stürmten damit an die Tabellenspitze ihrer Ligen.

In einem spannenden Nachbarschaftsderby behielten die Jungen III beim FC Schwarzenfeld knapp, aber verdient mit 8:5 die Oberhand und verdrängten die Gastgeber damit vom ersten Tabellenrang. Dabei sah es bis zum Zwischenstand von 1:4 zunächst überhaupt nicht nach einem Erfolg für den TV aus. Doch dann starteten Christian Brabec (3), Linda Bäumler (2), Daniel Lazà rek (2) und Lorenz Kleber eine Siegesserie, die Schwarzenfeld nur noch einmal unterbrechen konnte.

Selbst der kurzfristige Ausfall zweier Stammspieler konnte die Jungen IV vor dem Spiel gegen den TuS Dachelhofen III nicht erschüttern. Angeführt von den beiden überragenden Akteuren Daniel Lazà rek und Alexander Pürzer feierten sie einen deutlichen 8:3-Erfolg gegen einen direkten Meisterschaftskonkurrenten. Die Punkte erzielten dabei Lazà rek/Werner, Pürzer/Kemptner, Alexander Pürzer (3), Daniel Lazà rek (2) und Stefan Kemptner.

Im Pokalwettbewerb auf Kreisebene musste sich dritte Herrenmannschaft dem zwei Ligen höher eingestuften TV Wackersdorf mit 1:5 geschlagen geben. Den Nabburger Ehrenpunkt erzielte Markus Luber gegen Scharf.

Ein Runde weiter sind dagegen die Jungen II. Sie besiegten die SF Bruck II mit 5:2 und stehen damit im Viertelfinale.