Am vergangenen Spieltag hielten sich bei den Nabburger Tischtennisspielern Siege und Niederlagen in etwa die Waage. Drei Erfolgen stehen vier Pleiten gegenüber.

Mehr Mühe als erwartet hatte die erste Herrenmannschaft bei ihrem Heimspiel gegen die Landesligareserve des ASV Burglengenfeld. In den Eingangsdoppeln brachten Flierl/Fischer und Ruhland/Singer den TV mit 2:1 in Front. Tobias Flierl und Stefan Fischer bauten mit ihren Einzelsiegen über Brandl und Marschall diese Führung sogar auf 4:1 aus. Das mittlere und hintere Paarkreuz der Nabburger präsentierte sich im ersten Einzeldurchgang jedoch komplett außer Form, so dass die Gäste ihrerseits mit 4:5 die Führung übernahmen. Als dann auch noch Flierl im Spitzeneinzel seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren musste, drohte die Partie vollends zu kippen. Dem zweiten Einzelsieg von Stefan Fischer folgte eine äußerst unglückliche Niederlage von Anton Schopper gegen Mehrl. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zu ihren ersten Einzeln holten Martin Ruhland, Tobias Singer und Markus Luber dann aber drei wichtige Zähler für Nabburg. In einem hochklassigen Abschlussdoppel mit vielen sehenswerten Ballwechseln gewannen Flierl/Fischer in fünf Sätzen gegen Marschall/Brandl und machten damit den denkbar knappen 9:7-Erfolg für die Herren I perfekt.

Einen kuriosen Spielverlauf nahm die Partie der Herren II gegen Absteiger TSV Detag Wernberg II. Nachdem die Nabburger den Beginn der Partie völlig verschliefen, gingen die Gäste schon beinahe uneinholbar mit 8:1 in Führung und alles deutete auf eine desaströse Niederlage hin. Die Herren II gaben jedoch nicht auf und kämpften sich tatsächlich Spiel für Spiel wieder an die Wernberger heran, bis schließlich beim Stand von 7:8 im letzten Doppel sogar noch ein Unentschieden möglich war. Leider musste man aber auch das vierte Doppel des Spiels abgeben und stand so trotz grandioser Aufholjagd am Ende mit einer 7:9-Niederlage und damit mit leeren Händen da. Die Punkte für Nabburg erzielten Marius Linke (2), Markus Kemptner, Hans Pamler, Martin Lobinger, Martin Brabec und Thomas Eckl.

Eine überraschende 7:9-Niederlage kassierten auch die bis dato souverän aufspielenden Herren III gegen den TTC Neunburg II. Gab es in der Vorsaison gegen diesen Gegner noch zwei relativ klare Erfolge, reichte es diesmal nur zu Punktgewinnen von Luber/Lorenz, Zimmermann/Graf Manuel, Markus Luber (2), Andreas Lorenz (2) und Markus Zimmermann.

Die Herren IV mussten vergangene Woche gleich zwei Partien bestreiten. Beim Auswärtsspiel gegen den ASV Burglengenfeld III traf man auf einen übermächtigen Gegner und konnte eine klare 3:9-Niederlage nicht verhindern. Die Punkte für Nabburg errangen Steg/Fischer, Haug/Lorenz und Josef Fischer. Ganz anders dagegen waren die Vorzeichen in der zweiten Begegnung. Gegen den SV Altendorf II waren die Nabburger in der Favoritenrolle und wurden dieser mit einem deutlichen 9:1-Erfolg auf vollauf gerecht. Steg/Fischer, Haug/Lorenz, Mario Steg (2), Josef Fischer, Thomas Ritschel, Matthias Krogner, Wolfgang Haug und Josef Lorenz sorgten mit ihren Spielgewinnen für den ersten Saisonsieg.

Ohne ihre drei besten Spieler waren die Herren V gegen den TTC Neunburg III chancenlos. Lediglich das Doppel Haug/Lorenz und Wolfgang Haug im Einzel konnten für den TV punkten.

Die Jungen IV eilen weiter von Sieg zu Sieg. Auch im Nachbarschaftsderby beim TSV Stulln II behielten sie mit 8:3 deutlich die Oberhand. Die Punkte erzielten Bäumler/Lazà rek, Linda Bäumler (3), Daniel Lazà rek (2) und Alexander Pürzer (2).