Einen Großeinsatz hatten die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg am vergangenen Spieltag zu absolvieren. In zehn Begegnungen sprangen dabei fünf Siege und ein Unentscheiden heraus. Viermal musste man eine Niederlage quittieren.

Weiter in der Erfolgsspur befindet sich die erste Herrenmannschaft. Beim TSV Klardorf feierte das Team einen 9:3-Erfolg und damit den dritten Sieg in Serie. Die Punkte erzielten Flierl/Fischer, Ruhland/Singer, Stefan Fischer (2), Tobias Flierl, Anton Schopper, Martin Ruhland, Tobias Singer und Martin Brabec.

Die Herren II arbeiten sich in der zweiten Kreisliga weiter nach vorne. Im Derby beim Aufsteiger FC Schwarzenfeld II entführten sie mit einem 9:3-Erfolg beide Punkte. Kemptner/Linke, Pamler/Eckl und Lobinger/Brabec legten mit ihren Spielgewinnen bereits in den Eingangsdoppeln den Grundstein zum späteren Sieg. Marius Linke (2), Markus Kemptner, Martin Lobinger, Martin Brabec und Thomas Eckl sorgten für die weiteren Punkte.

Eine beeindruckende Leistung lieferten die Herren III beim TTC Pirkensee ab. Gegen einen Mitkonkurrenten um die Aufstiegsplätze gewannen sie deutlich mit 9:3 und bleiben weiterhin an der Tabellenspitze. Für Nabburg waren Luber/Lorenz, Barth/Fischer, Markus Luber (2), Andreas Lorenz (2), Markus Zimmermann, Christine Barth und Matthias Krogner erfolgreich.

Ein hart umkämpftes Match lieferten sich die Herren IV und der TuS Dachelhofen V. Am Ende hatten die Gäste aus Schwandorf knapp mit 6:9 die Nase vorne. Die Punkte von Steg/Fischer, Mario Steg (2), Josef Fischer, Matthias Krogner und Wolfgang Haug waren letztlich zu wenig für ein Erfolgserlebnis.

Einen erfolgreichen Saisonauftakt konnten die Herren V verbuchen. Beim TV Wackersdorf V behielten sie deutlich mit 9:1 die Oberhand. Die Punkte erzielten Bauer/Zapf, Bernklau/Ruhland, Kramer/Graf, Matthias Bauer (2), Martin Zapf, Thomas Ruhland, Alexander Kramer und Michael Graf.

Mit dem 7:7-Remis beim FC Maxhütte III können die Herren VI eigentlich nicht zufrieden sein. Vor den letzten beiden Einzeln führten sie bereits mit 7:5, zwei knappe Fünfsatzniederlagen kosteten ihnen dann aber den durchaus möglichen Sieg. Die Punkte erzielten Christian Obermeier (3), Wolfgang Haug (2) und Josef Lorenz (2).

Mit einem Auswärtsspiel beim SV Neukirchen b. Hl. Blut starteten die Jungen I in ihre Saison in der zweiten Bezirksliga. Trotz eines überragenden Martin Graf, der allein drei Einzelsiege und einen Erfolg im Doppel zusammen mit Manuel Graf feiern konnte, reichte es leider nicht ganz zum Sieg. Nur Michael Graf gelang ein weiterer Spielgewinn, so dass man mit einer 5:8-Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten musste.

Eine unerwartete 5:8-Niederlage kassierten die Jungen III bei der KF Oberviechtach. Ein unbezwingbarer Spitzenspieler der Fichtenstädter und Trainingsrückstand bei einigen Nabburger Spielern besiegelten die Pleite, die durch die Spielgewinne von Brabec/Kleber, Christian Brabec (2), Lorenz Kleber und Christian Pößl nicht abgewendet werden konnte.

Besser machten es die Jungen IV, die gegen die zweite Vertretung der Oberviechtacher einen 8:0-Kantersieg feierten. Für Nabburg spielten und punkteten Bäumler/Lazà rek, Pürzer/Kemptner, Linda Bäumler (2), Daniel Lazà rek (2), Matthias Werner und Alexander Pürzer.

In der zweiten Runde des Bezirkspokals empfingen die Jungen I den SC Eschenbach. Gegen die Gäste, die eine Liga höher eingestuft sind, hielten die Nabburger Nachwuchsspieler sehr gut mit, mussten sich aber am Ende doch mit 3:5 geschlagen geben. Die Punkte holten Martin Graf (2) und David Kiener.