Vier Siege und zwei Niederlagen – so lautet die zufrieden stellende Bilanz der Nabburger Tischtennisspieler vom vergangenen Spieltag. Die erste Herrenmannschaft hält weiterhin Kurs auf die Vizemeisterschaft in der ersten Kreisliga. Im Heimspiel gegen den TSV Nittenau IV konnte die Mannschaft nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 2:3-Rückstand doch noch einen deutlichen 9:4-Erfolg feiern. Die Punkte erzielten Ruhland/Lorenz, Tobias Flierl (2), Anton Schopper (2), Stefan Fischer, Hans Pamler, Martin Ruhland und Andreas Lorenz.
Einen kleinen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg mussten dagegen die Herren II hinnehmen. Bei der DJK Ettmannsdorf III agierten die Nabburger äußerst unglücklich. Insgesamt sieben (!) im Entscheidungssatz verlorene Spiele führten zu einer bitteren 4:9-Niederlage. Die Nabburger Spielgewinne beschränkten sich auf Erfolge von Lobinger/Brabec, Tobias Singer, Martin Brabec und Markus Luber.
Schon einen Tag später zeigten sich die Herren II aber wieder von ihrer besten Seite. Gegen die junge Truppe der SF Bruck III setzten sich die Nabburger souverän mit 9:4 durch. Das Duo Lobinger/Brabec holte sich dabei im elften Einsatz den elften Saisonsieg. Auch im Einzel war Martin Lobinger mit zwei Erfolgen nicht zu bremsen. Die weiteren Nabburger Punkte errangen Kemptner/Lorenz, Markus Kemptner, Markus Zimmermann, Tobias Singer, Martin Brabec und Andreas Lorenz.
Mehr kämpfen als erwartet mussten die Herren V gegen den Tabellenvorletzten FC Maxhütte III. Nach zwei verlorenen Eingangsdoppeln führte Kathrin Pamler mit drei Einzelsiegen ihre männlichen Teamkollegen doch noch zum knappen 8:6-Erfolg. Wolfgang Haug (2), Alexander Kramer (2) und Christian Obermeier holten die restlichen Punkte für den TV.
Ein gelungener Start in die Rückrunde glückte den Jungen I. Beim TSV Blaibach konnte das Team seinen Erfolg aus der Vorrunde wiederholen und behielt mit 8:5 die Oberhand. Die Punkte für Nabburg erzielten Eckl/Breitschaft, Krogner/Plail, Thomas Eckl (2), Tobias Plail (2), Stefan Breitschaft und Matthias Krogner.
Eine deutliche 2:8-Niederlage kassierten die Jungen IV beim TSV Detag Wernberg II. Trotz des Ergebnisses hatte Philipp Spielbusch besonderen Grund zur Freude, da er seinen ersten Sieg im Nabburger Trikot feiern konnte. Den zweiten Zähler steuerte Christian Brabec bei.

Â