Der vergangene Spieltag der Nabburger Tischtennisabteilung verlief wieder einmal sehr unterschiedlich für die jeweiligen Altersklassen. Während die Jugend Niederlagen kassierten, feierten die Herrenteams Erfolge.
Die erste Herrenmannschaft empfing den TV Wackersdorf zum Spitzenspiel in der ersten Kreisliga. Das Nabburger Spitzenduo Flierl/Fischer musste sich zu Beginn überraschend Beltschenko/Stopfer geschlagen geben. Ebenso überraschend konnten jedoch Lipp/Ruhland gegen Hetzenecker/Hüser ihren ersten Saisonsieg feiern. Pamler/Schopper brachten die Herren I mit ihrem Erfolg über Scharf/Burggraf vor den Einzeln mit 2:1 in Front.
Im vorderen Paarkreuz siegte zunächst Tobias Flierl gegen Beltschenko, während Thomas Lipp in fünf Sätzen an Hetzenecker scheiterte. Stefan Fischer spielte im mittleren Paarkreuz wieder einmal großartiges Tischtennis und ließ Stopfer nicht den Hauch einer Chance. Hans Pamler führte gegen Scharf schnell mit 2:0-Sätzen. Dann kam der Wackersdorfer jedoch immer besser in die Partie, gewann die nächsten drei Sätze und damit auch das Spiel. Im hinteren Paarkreuz behielt Anton Schopper im Duell der Routiniers gegen Burggraf die Oberhand. Auch Martin Ruhland setzte sich dank einer konzentrierten Leistung gegen Abwehrspieler Hüser durch. Somit führen die Nabburger nach dem ersten Durchgang mit 6:3. Nachdem Tobias Flierl auch sein zweites Einzel gegen Hetzenecker gewinnen konnte und Thomas Lipp in fünf Sätzen über Beltschenko triumphierte, war den Herren I bereits ein Unentschieden sicher. Gleich im Anschluss holte Stefan Fischer gegen Scharf den Siegpunkt zum in dieser Höhe sensationellen 9:3-Erfolg.
Wenig Anstrengung kostete den Herren II der klare 9:1-Heimerfolg über den TSV Nittenau V. Die Gäste traten praktisch mit dem „letzten Aufgebot“ an und konnten nur fünf Spieler an die Tische schicken. Damit ergaben sich von vornherein zwei kampflose Spielgewinne für die Nabburger. Die restlichen Punkte erzielten Linke/Kemptner, Marius Linke (2), Markus Kemptner, Markus Zimmermann, Tobias Singer und Martin Brabec.
Gut erholt von ihrer Auftaktniederlage in Pirkensee präsentierten sich die Herren IV beim TTC Neunburg IV. Drei gewonnene Eingangsdoppel durch Ruhland/Rottner, Zapf/Bernklau und Fischer/Haug ebneten den Weg zum späteren 9:3-Sieg. In den Einzeln waren Martin Zapf (2), Gottfried Rottner, Thomas Ruhland, Wolfgang Haug und Claudia Bernklau erfolgreich.
Das 7:7-Remis bei der DJK Steinberg VI verdanken die Herren V fast ausschließlich ihren starken Nachwuchsakteuren. Matthias Krogner (3) und Tobias Plail (2) holten fünf Punkte in den Einzeln und zusammen auch noch einen Zähler im Dopppel. Den siebten Spielgewinn steuerte Kapitän Josef Lorenz bei.
Ein spannendes Derby lieferten sich die Jungen I mit dem TSV Detag Wernberg in der zweiten Bezirksliga. Am Ende hatten die Wernberger knapp mit 8:5 die Nase vorn. Eckl/Krogner, Thomas Eckl (2), Stefan Breitschaft und Tobias Plail waren für Nabburg erfolgreich.
Chancenlos waren die ersatzgeschwächten Jungen II beim FC Chamerau. Lediglich Martin Graf konnte seinen Gegnern Paroli bieten und den Nabburger Ehrenpunkt bei der 1:8-Niederlage erzielen.
Eine gute Gelegenheit auf ein Erfolgserlebnis verpassten die Jungen IV. Da den Gästen vom TV Wackersdorf II ein Spieler fehlte, bekamen die Nabburger bereits vier Pluspunkte gutgeschrieben. Leider erwiesen sich die drei angereisten Gegenspieler als zu stark, so dass nur noch Erik Pätzold und Christian Brabec je ein Spielgewinn glückte. Somit mussten sich die Jungen IV doch noch denkbar knapp mit 6:8 geschlagen geben.