Der vergangene Samstag dürfte als einer der erfolgreichsten in die Geschichte der Nabburger Tischtennisjugend eingehen. Bei den Bezirksmeisterschaften in Wackersdorf vertraten insgesamt neun
Spieler die Abteilung. Betreut wurde der Nachwuchs von den Jugendtrainern Andreas Lorenz, Markus Luber und Stefan Fischer sowie Alexander Kramer. Mit sieben Podestplätzen, darunter zwei Titelgewinnen und zwei reinen Nabburger Endspielen waren die Jugendlichen dabei auch überaus erfolgreich.
In der Altersklasse der Jungen dominierten Thomas Eckl und Tobias Singer das Teilnehmerfeld. Folgerichtig trafen beide auch im Endspiel aufeinander. Hier behielt Tobias Singer mit 3:1 die Oberhand über seinen Vereinskameraden und holte sich damit den Titel des Bezirksmeisters. Im Doppel belegten die beiden den dritten Rang, nachdem sie im Halbfinale an den späteren Siegern Holmer/Dunzer vom SC Eschenbach scheiterten.
Michael Rückl, Thomas Landgraf, Manuel, Michael und Martin Graf starteten bei den Schülern A. In der Einzelkonkurrenz überstand lediglich Martin Graf die Vorrundengruppen und drang dann bis ins Finale vor. Hier musste er sich allerdings dem Neukirchener Vogl geschlagen geben und wurde damit Zweiter. Im Endspiel der Doppelkonkurrenz trafen die beiden Nabburger Duos Martin Graf/Manuel Graf und Thomas Landgraf/Michael Graf aufeinander. Landgraf/Graf brachten im fünften Satz das Kunststück fertig, einen 4:10-Rückstand noch in einen 12:10-Erfolg umzuwandeln und damit den Titel zu holen.
In der Altersklasse Schüler B kämpfte sich David Kiener bis ins Halbfinale vor. In einem spannenden Match unterlag er knapp dem späteren Sieger Träger (DJK Arnschwang) und landete damit auf einem guten dritten Platz. Zusammen mit Christian Brabec erreichte Kiener im Doppel das Viertelfinale.