Die Nabburger Tischtennisspieler hatten am vergangenen Spieltag lediglich zwei Partien zu absolvieren. Aufgrund der Kreiseinzelmeisterschaften war die Jugend spielfrei.
Die dritte Herrenmannschaft empfing den FC Schwarzenfeld II. Nach den Eingangsdoppeln gerieten die Nabburger mit 1:2 in Rückstand. Luber/Lorenz hatten im Duell mit Scherer/Arnold zwar ihre Probleme, konnten sich aber letztlich in fünf Sätzen behaupten. Durch den Ausfall von Matthias Bauer rückte das Doppel Steg/Fischer an Position zwei auf und war gegen das Spitzendoppel des FC chancenlos. Bernhard und Thomas Eckl agierten an Position drei unglücklich und verloren mit 10:12 im entscheidenden fünften Durchgang.
Nachdem Markus Luber gegen Scherer seine erste Saisonniederlage kassierte, überzeugte Andreas Lorenz mit einem ungefährdeten 3:1-Erfolg über Zielbauer. Mario Steg fand gegen Arnold nicht zu
seinem Spiel und unterlag klar in drei Sätzen. In seinem Spiel gegen Binder führte Bernhard Eckl bereits mit 2:0-Sätzen und hatte beim Stand von 10:6 im dritten Satz schon vier Matchbälle. Diese konnte er jedoch nicht nutzen und sein Kontrahent gewann nicht nur den dritten Satz, sondern wenig später auch noch die gesamte Partie. Somit vergaben die Herren III die große Chance auf 3:4 zu verkürzen und stattdessen zogen die Gäste auf 2:5 davon. Beflügelt von diesem Zwischenstand holte sich der FC auch die beiden Einzelsiege im hinteren Paarkreuz. Markus Luber, Andreas Lorenz und Mario Steg gewannen in der Folge zwar ihre Partien, diese Erfolge waren jedoch nur noch Ergebniskosmetik. Der Verlust der nächsten beiden Einzel besiegelte dann nämlich die 5:9-Niederlage für Nabburg.
Durch diese erste Saisonniederlage rutschen die Herren III in der Tabelle auf Rang vier ab.
Eine durchschnittliche Leistung genügte den Herren V, um bei der KF Oberviechtach II einen ungefährdeten 8:1-Erfolg zu erringen. Für Nabburg punkteten Obermeier/Haug, Lorenz/Bernklau, Wolfgang Haug (2), Josef Lorenz (2), Christian Obermeier und Claudia Bernklau.

Â