Mit dem Verlauf des zweiten Spieltags können die Nabburger Tischtennisspieler sehr zufrieden sein. In sechs Partien erreichten sie vier Siege und ein Unentschieden.
Die dritte Herrenmannschaft reiste als krasser Außenseiter zur DJK Ettmannsdorf IV. In den Eingangsdoppeln konnte wie erwartet lediglich das Duo Luber/Lorenz punkten, während sich die beiden neu formierten Doppel geschlagen geben mussten. Zu Beginn der Einzel sorgten Markus Luber und Andreas Lorenz dann allerdings für einen Paukenschlag. Mit jeweils 3:1 besiegten sie die favorisierten Ettmannsdorfer Plep und Scharf. Auch Nachwuchstalent Matthias Bauer konnte überzeugen. Im Duell mit dem Aufschlagsspezialisten Bäuml hatte er keinerlei Probleme mit dessen Service und setzte sich verdient in vier Sätzen durch. Die nächsten drei Partien konnte dann aber die DJK gewinnen, so dass die Herren III mit einem knappen Rückstand in die zweite Einzelrunde gingen. Hier bestätigten Markus Luber und Andreas Lorenz ihre gute Form und gewannen auch ihre zweite Begegnung im vorderen Paarkreuz. Da im Anschluss auch Bernhard Eckl gegen Bäuml gewann und Josef Fischer seinen Gegner Schulz in fünf Sätzen niederringen konnte, führten die Nabburger vor dem abschließenden Doppel mit 8:7. In der letzten Partie behielten Luber/Lorenz gegen Plep/Schulz klar mit 3:0 die Oberhand und avancierten damit endgültig zu den Matchwinnern. Mit diesem unerwarteten 9:7-Erfolg übernahmen die Herren III sogar die Tabellenführung in der dritten Kreisliga.
In ihrem ersten Saisonspiel feierten die Herren V einen ungefährdeten 8:0-Heimsieg gegen den TV Wackersdorf V. Da die Gäste nur zu dritt antreten konnten, musste Mannschaftsführer Josef Lorenz erst gar nicht zum Schläger greifen. Sowohl das Doppel an der Seite von Georg Baier als auch sein Einzel ging kampflos an Nabburg. Die restlichen Punkte erzielten Haug/Kramer, Wolfgang Haug (2), Georg Baier (2) und Alexander Kramer.
Die dritte Jungenmannschaft wurde zum Saisonauftakt gleich zweimal gefordert. Bei den SF Bruck IV erreichte sie ein 7:7-Unentschieden. Zwei unglückliche Niederlagen, jeweils in der Verlängerung
des fünften Satzes, kosteten einen möglichen doppelten Punktgewinn. Kleber/Landgraf, Martin Kleber (2), Thomas Landgraf (2), Johannes Singer und Michael Rückl holten die Punkte für den TV.
In der zweiten Partie empfingen die Jungen III den TuS Dachelhofen II. Die Gäste hatten mit Lukas Reindl den Topspieler der Liga in ihren Reihen, gegen den sich auch die TV-Akteure vergeblich mühten. In den übrigen Begegnungen behielten jedoch meist die Nabburger Spieler die Oberhand, so dass es am Ende doch noch zu einem knappen 8:5-Erfolg für den TV reichte. In diesem Spiel waren Singer/Rückl, Thomas Landgraf (2), Johannes Singer (2), Michael Rückl (2) und Martin Kleber erfolgreich.
Die Herren I schieden durch eine 0:5-Niederlage beim ASV Fronberg II bereits in der ersten Runde des Kreispokals aus. Besser machten es die Herren II. Mit einem 5:0-Erfolg über den TV Wackersdorf V stürmten sie ins Viertelfinale. Die Punkte zum Sieg holten Markus Zimmermann (2), Markus Luber (2) und Andreas Lorenz.