Zum Abschluss der Saison ermittelten die Jugendspieler der Nabburger Tischtennisabteilung ihre Vereinsmeister 2009.
Unter der Regie von Jugendleiter Andreas Lorenz und Markus Luber gingen insgesamt 16 Jugendliche in drei Leistungsklassen an den Start. Damit konnte wieder exakt die Teilnehmerzahl des Vorjahres erreicht werden. In der Leistungsklasse C traten die Bambinis gegeneinander an. In einem spannenden und hochklassigen Endspiel konnte sich Alexander Pürzer denkbar knapp mit 14:12 im fünften Satz gegen Christian Brabec durchsetzen und holte sich damit den Titel. Den zweiten Platz belegte Christian Brabec, gefolgt von Simone Meier auf Rang drei.
Mit neun Teilnehmern war das Feld in der Leistungsklasse B (Jungen/Kreisliga) am größten. In zwei Vorrundengruppen qualifizierten sich die jeweils drei Besten für die Finalrunde. Manuel Graf dominierte die Gruppe A und zog ohne Satzverlust in die Endrunde ein, welche auch Thomas Landgraf und Johannes Singer erreichten. Ähnlich souverän setze sich in Gruppe B Manuels Zwillingsbruder Michael an die Spitze, gefolgt von Martin Kleber und Lukasz Wójcik. In der Endrunde blieb Manuel Graf ebenfalls ungeschlagen und wurde damit neuer Vereinsmeister 2009. Einen hervorragenden zweiten Platz mit nur einer Niederlage erkämpfte sich Michael Graf. Den Bronzerang sicherte sich Martin Kleber, gefolgt von Thomas Landgraf, Lukasz Wójcik und Johannes Singer.
Sieger der Trostrunde und damit Siebter im Gesamtklassement wurde Erik Pätzold, vor Michael Rückl und Matthias Werner.
Bei den Bezirksligaspielern in der Leistungsklasse A traten nur vier Spieler an, so dass der Vereinsmeister im Modus „jeder gegen jeden“ ermittelt wurde. Martin Zapf, Thomas Eckl und Martin Graf
verlangten Titelverteidiger Tobias Singer sein ganzes spielerisches Können ab. Trotzdem reichte es nicht ganz, dem Favoriten ein Bein zu stellen und so krönte sich Singer erneut zum Vereinsmeister.
Einen ausgezeichneten zweiten Platz erreichte Thomas Eckl. Martin Graf belegte den dritten Platz, gefolgt von Martin Zapf. Alle vier Spieler sind damit für die Herrenvereinsmeisterschaften im September qualifiziert. Für die Meisterschaften im Doppel wurden die Spieler der Leistungsklassen A und B entsprechend der Ergebnisse im Einzel zusammengestellt. Im Finale besiegten Zapf/Singer Johannes das Duo Graf Martin/Pätzold und wurden damit Vereinsmeister im Doppel. Den dritten Platz sicherten sich Singer Tobias/Werner durch einen Sieg im kleinen Finale über Graf Michael/Kleber.