Am vorletzten Spieltag der Saison mussten noch einmal sieben Teams der Nabburger Tischtennisabteilung zum Schläger greifen. Für die Bambini, die Jungen III und IV war dies bereits der letzte Einsatz.
Die erste Herrenmannschaft entledigte sich durch ein 8:8-Unentschieden gegen den TV Wackersdorf II endgültig aller Abstiegssorgen und wird die Saison vermutlich auf einem hervorragenden fünften Tabellenplatz abschließen. Flierl/Fischer, Ruhland/Zimmermann, Stefan Fischer (2), Tobias Flierl, Anton Schopper, Hans Pamler und Markus Zimmermann erzielten die Punkte.
Die Herren II erlaubten sich gegen den Tabellenvierten DJK Steinberg IV den Luxus, auf Spitzenspieler Markus Kemptner zu verzichten. Trotzdem konnten sie einen ungefährdeten 9:3-Erfolg feiern. Drei gewonnene Eingangsdoppel durch Luber/Lorenz, Brabec/Lobinger und Zimmermann/Fischer J. legten den Grundstein zum Sieg. In den Einzeln punkteten Markus Zimmermann (2), Martin Lobinger (2), Markus Luber und Andreas Lorenz.
Den zweiten Meistertitel für den TV in dieser Saison holten die Bambini. In ihrem letzten Spiel bei der DJK Steinberg genügten bereits zwei Spielgewinne für die Meisterschaft. Nachdem diese gleich zu Spielbeginn durch das Doppel Pürzer/Brabec und Christian Brabec im Einzel errungen wurden, fehlte den Nabburger Nachwuchsakteuren im weiteren Spielverlauf ein wenig die Konzentration. So konnten lediglich noch Christian Brabec und Alexander Pürzer je einmal gewinnen, was am Ende eine verschmerzbare 4:8-Niederlage zur Folge hatte.
Für eine positive Überraschung sorgten die Jungen I. Gegen den favorisierten TSV Detag Wernberg gelang den Nabburgern ein etwas glücklicher 8:5-Erfolg. Matchwinner auf Seiten des TV war dabei Tobias Singer. Mit drei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg zusammen mit Stefan Breitschaft war Singer an der Hälfte der Spielgewinne beteiligt. Alexander Leyerer (2), Martin Zapf und Stefan Breitschaft holten die restlichen Punkte zum Sieg.
Keine Chance hatten die Jungen II im Heimspiel gegen die DJK Ettmannsdorf. Gegen die bereits als Meister feststehenden Gäste kassierte man eine deutliche 0:8-Niederlage. Die einzige Möglichkeit auf einen Punktgewinn verpasste Stefan Breitschaft, als er sich im Spitzeneinzel gegen Karlsbach mit 10:12 im fünften Satz geschlagen geben musste.
Durch ein 7:7-Remis bei Verfolger SpVgg Pfreimd sicherten sich die Jungen III die Vizemeisterschaft in der zweiten Kreisliga und damit verbunden das Aufstiegsrecht. In einer ausgeglichenen Partie punkteten Graf Michael/Kleber, David Kiener (2), Manuel Graf (2), Michael Graf und Martin Kleber für Nabburg.
Ebenfalls mit einem 7:7-Unentschieden verteidigten die Jungen IV ihren zweiten Tabellenplatz beim SV Altendorf und können sich somit auch über den Vizetitel in der dritten Kreisliga Nord freuen.
Die Punkte zum Teilerfolg holten Landgraf/Singer, Thomas Landgraf (2), Lukasz Wójcik (2) und Johannes Singer (2).