Vier Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen – so lautet die zufrieden stellende Bilanz der Nabburger Tischtennisspieler vom vergangenen Spieltag.
Die erste Herrenmannschaft spielt bislang eine hervorragende Rückrunde. Im Heimspiel gegen den ASV Burglengenfeld II blieb das Team zum dritten Mal in Folge ungeschlagen. Die deutliche Dominanz der Gäste im vorderen Paarkreuz (0:4) konnten die Herren I mit je drei Spielgewinnen im mittleren
und hinteren Paarkreuz ausgleichen. In den Doppelspielen trennten sich beide Mannschaften insgesamt 2:2 unentschieden, so dass auch am Ende ein leistungsgerechtes 8:8-Remis zu Buche stand.
Die Nabburger Punkte erzielten Flierl/Fischer, Ruhland/Lobinger, Hans Pamler (2), Stefan Fischer (2), Martin Ruhland und Martin Lobinger. Durch diesen Punktgewinn haben die Herren I den Klassenerhalt in der ersten Kreisliga so gut wie geschafft. In den letzten drei Partien benötigen sie nun noch insgesamt 11 Spielgewinne, um die letzten theoretischen Zweifel am Nichtabstieg zu beseitigen.
Zu einer klaren Angelegenheit für die Herren II wurde ihre Partie beim Tabellenschlusslicht TTC Pirkensee II. Mit einem ungefährdeten 9:0-Erfolg im Gepäck konnten die Nabburger die Heimreise antreten. Für den TV spielten und punkteten Zimmermann/Kemptner, Brabec/Lobinger, Luber/Lorenz, Markus Zimmermann, Markus Kemptner, Martin Brabec, Martin Lobinger, Markus Luber und Andreas Lorenz.
Als erstes Nabburger Team beendeten die Herren III ihre Saison. Im letzten Spiel beim SV Altendorf entwickelte sich noch einmal eine hart umkämpfte Partie. Die Gastgeber wollten nämlich das Derby unbedingt gewinnen, um ihre Chance auf den zweiten Tabellenplatz zu wahren. Die TV-Akteure verteidigten jedoch ihre weiße Weste der Rückrunde und behielten knapp mit 9:5 die Oberhand. Die Punkte erzielten Steg/Fischer, Ruhland/Ertl, Thomas Ritschel (2), Mike Hinz (2), Mario Steg, Josef Fischer und Thomas Ruhland. Mit 23:1 Punkten wurden die Herren III somit souverän Meister der vierten Kreisliga Nord und steigen in die dritte Kreisliga auf. Ausgerechnet gegen den Tabellenletzten Oberviechtach musste das Team den einzigen Punktverlust hinnehmen.
Wie erwartet hatten die Herren IV gegen die vierte Vertretung der DJK Ettmannsdorf keine Chance und kassierten eine 1:9-Niederlage. Immerhin gelang ihnen im Vergleich zur Vorrunde (0:9) diesmal der Ehrenpunkt durch Thomas Eckl.
Zu einem unerwarteten 8:6-Erfolg kamen die Jungen I beim TTC Kolping Hirschau. Gegen den ersatzgeschwächten Gastgeber nutzten Zapf/Leyerer, Tobias Singer (2), Martin Zapf (2), Alexander Leyerer (2) und Matthias Bauer die sich bietende Chancen konsequent aus und errangen ihren dritten Saisonsieg.
Mit dem TV Vohenstrauß trafen die Jungen II auf einen ebenbürtigen Gegner. Die Siege der beiden Doppel Breitschaft/Plail und Eckl/Graf bescherten den Nabburgern zu Beginn eine 2:0-Führung. Nachdem Stefan Breitschaft zwei Einzelspiele dank seiner Nervenstärke knapp im fünften Satz gewinnen konnte, schien alles auf einen Nabburger Erfolg hinauszulaufen. In der Folge gelangen jedoch nur noch Tobias Plail und Thomas Eckl ein Spielgewinn, so dass die Partie doch noch denkbar knapp mit 6:8 verloren wurde.
Mit ihrem 8:4-Sieg über den TSV Klardorf festigten die Jungen III vorerst ihren zweiten Tabellenrang, den sie aber im letzten Spiel gegen Pfreimd noch einmal verteidigen müssen. Gegen Klardorf holten Kiener/Graf Manuel, Graf Michael/Singer, David Kiener (2), Michael Graf (2) und Johannes Singer (2) die Punkte für den TV.