Mit sechs Partien läuteten die Nabburger Tischtennisspieler das letzte Viertel der Saison ein. Die Herren I und II kamen mit zwei vielleicht schon entscheidenden Erfolgen ihren Saisonzielen ein großes Stück näher. Ebenfalls freuen können sich die Jungen II über eine großartige Leistung gegen Weiden.
Die Herren I spielen heuer in einer Liga, in der kurioserweise noch fast alle Teams gegen den Abstieg kämpfen. Umso wichtiger sind deshalb Erfolge gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt. Ein solcher gelang den Nabburgern im Heimspiel gegen die SF Bruck II. In einer spannenden Begegnung mit ständig wechselnder Führung behielten die Herren I knapp, aber verdient mit 9:7 die Oberhand. Die Punkte zum Sieg erzielten Flierl/Fischer (2), Tobias Flierl (2), Markus Kemptner (2), Anton Schopper, Martin Ruhland und Stefan Fischer. Wie sich später herausstellte, wird die Partie aber sogar mit 9:0 für Nabburg gewertet, da den Gästen ein folgenschwerer Aufstellungsfehler unterlief. Durch diesen Erfolg klettern die Herren I vorerst bis auf Rang sechs der Tabelle, während Bruck nun auf einen Abstiegsplatz rutscht.
Nach drei gewonnenen Auftaktdoppeln genügte den Herren II gegen den TSV Nittenau V eine durchschnittliche Leistung in den Einzeln um am Ende mit 9:5 triumphieren zu können. Markus Zimmermann und Markus Luber trugen mit je zwei Einzelsiegen entscheidend zum Erfolg bei. Die weiteren Punkte holten die Doppel Zimmermann/Kemptner, Brabec/Lobinger, Luber/Singer, sowie Markus Kemptner und Martin Lobinger im Einzel. Da der Verfolger aus Steinberg überraschend bei den TTF Schwandorf unterlag, können die Herren II den Aufstiegssekt bereits kalt stellen. Im optimalen Fall könnten sie nämlich schon mit einem Unentschieden gegen Maxhütte am nächsten Spieltag die Korken knallen lassen.
Zweimal mussten die Herren IV am vergangenen Spieltag zu ihren Schlägern greifen. Beim Tabellenachbarn TuS Dachelhofen V konnte man die Gegner zwar immerhin viermal in den Entscheidungssatz zwingen, musste am Ende aber trotzdem eine deprimierende 0:9-Niederlage quittieren.
Noch bitterer war der Spielverlauf beim Tabellenschlusslicht TTC Neunburg IV. Ein fehlender Spieler kostete den Nabburgern drei kampflose Punkte. Ohne dieses Handicap wäre statt der 7:9-Niederlage sehr wahrscheinlich der dritte Saisonsieg für die Herren IV zustande gekommen. Die Punkte für den TV erzielten Ertl/Bernklau, Thomas Eckl (2), Matthias Bauer, Susanne Ertl, Wolfgang Haug und Claudia Bernklau.
Nichts zu holen gab es für die Jungen I zum Rückrundenauftakt in der Oberpfalzliga. Gegen den FC Maxhütte unterlag das Team deutlich mit 2:8. Lediglich Singer/Bauer und Martin Zapf konnten für den TV punkten.
Einen Achtungserfolg errangen die Jungen II gegen den Tabellendritten DJK Weiden 1921. Nach einem sehenswerten Match trennten sich beide Teams mit einem 7:7-Unentschieden. In den Eingangsdoppeln bescherten Breitschaft/Plail und Eckl/Graf den TV mit zwei knappen Siegen einen optimalen Start
in die Partie. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in den Einzeln konnten Stefan Breitschaft (2), Thomas Eckl, Tobias Plail und Martin Graf dann den unerwarteten Punktgewinn perfekt machen.