Sieben Begegnungen hatten die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg am vergangenen Spieltag zu absolvieren. Mit zwei Erfolgen hatten die Herren II maßgeblich Anteil daran, dass die Bilanz mit 4:3-Siegen knapp positiv ausfällt.
Nach drei ungeschlagenen Spielen in Folge gab es für die erste Herrenmannschaft diesmal wieder eine klare Niederlage. Beim Meisterschaftsfavoriten DJK Ettmannsdorf II musste das Team ohne drei Stammspieler auskommen und kassierte mit 0:9 die „Höchststrafe“. Mit 5:9 Punkten bleiben die Nabburger in der Abstiegszone.
Besser läuft es zurzeit bei den Herren II. In zwei Spielen holte sich das Team von Kapitän Martin Brabec zwei deutliche Siege. Im Nachholspiel gegen Aufsteiger TTC Pirkensee II gab es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Nabburger Markus Urban, der jetzt für den TTC aktiv ist. Die Herren II verteilten jedoch keine Gastgeschenke und gewannen diese Partie souverän mit 9:0. Für Nabburg spielten und punkteten Kemptner/Brabec, Fischer/Lobinger, Singer/Lorenz, Stefan Fischer, Markus Kemptner, Martin Brabec, Martin Lobinger, Tobias Singer und Andreas Lorenz.
In der zweiten Begegnung stand das Derby gegen die SpVgg Pfreimd auf dem Programm. Auch hier befand sich mit Karl Hirmer ein Ex-Nabburger im gegnerischen Aufgebot. Die Pfreimder erwiesen sich in den letzten Jahren immer als sehr schwerer Gegner für die zweite Herrenmannschaft. Diesmal aber waren die Vorteile klar auf Seiten des TV und die Nabburger konnten einen ungefährdeten 9:1-Erfolg verbuchen. Kemptner/Brabec, Luber/Lorenz, Stefan Fischer (2), Markus Kemptner, Martin Brabec, Martin Lobinger, Markus Luber und Andreas Lorenz holten die Punkte zum Sieg.
Für die Jungen I scheint die Oberpfalzliga eine Nummer zu groß zu sein. Gegen den TTC Kolping Hirschau mussten die Nabburger bereits ihre fünfte Niederlage im sechsten Spiel hinnehmen. Diese fiel mit 3:8 auch noch sehr hoch aus. Die Punkte für den TV erzielten Singer/Bauer, Tobias Singer und Alexander Leyerer.
Einen versöhnlichen Vorrundenabschluss konnten die Jungen II feiern. Gegen die DJK Neuhaus behielten sie mit 8:2 die Oberhand. Für Nabburg waren Breitschaft/Plail, Eckl/Graf, Tobias Plail (2), Martin Graf (2), Stefan Breitschaft und Thomas Eckl erfolgreich. Nach der Hinrunde belegen die Jungen II mit 6:12 Punkten einen zufrieden stellenden siebten Tabellenplatz in der zweiten Bezirksliga.
Mit einer bitteren 5:8-Niederlage im Gepäck kehrten die Jungen III vom TSV Klardorf zurück. Im Spitzenspiel der zweiten Kreisliga reichte es nur zu Spielgewinnen von Graf Michael/Landgraf, Michael Graf (2), David Kiener und Manuel Graf. Jetzt ist das Team im letzten Spiel gegen Pfreimd unter Zugzwang.
Die Jungen IV konnten bei der DJK Steinberg lediglich mit drei Spielern antreten und mussten deshalb drei Punkte kampflos abgeben. Völlig unbeeindruckt von diesem Handicap entschieden Kleber/Singer, Martin Kleber (3), Johannes Singer (2) und Oliver Danneschewski (2) jedoch alle ausgespielten Partien für sich und konnten so am Ende trotzdem mit 8:3 triumphieren.