Leicht positiv fällt die Bilanz des vergangenen Spieltags für die Tischtennisspieler des TV Nabburg aus. Vier Siegen stehen drei Niederlagen gegenüber.
Die dritte Herrenmannschaft erwartete den TV Wackersdorf IV zum Spitzenspiel in der vierten Kreisliga. Mike Hinz und Wolfgang Haug mussten für die verhinderten Thomas Ritschel und Thomas Ruhland einspringen. Da auch die Gäste zwei Stammspieler ersetzen mussten, erwarteten die Zuschauer ein spannendes Duell um die Tabellenführung. Doch schon in den Auftaktdoppeln sorgten Steg/Fischer, Lorenz/Rottner und Hinz/Haug für klare Verhältnisse und brachten den TV mit 3:0 in Führung. Als dann auch Andreas Lorenz und Mario Steg im Spitzenpaarkreuz ihre Gegner förmlich von den Tischen fegten, war die Partie bereits so gut wie entschieden. Josef Fischer und Gottfried Rottner spielten im mittleren Paarkreuz ihre Routine aus und gewannen ihre Spiele sicher. Im hinteren Paarkreuz überzeugte Neuzugang Mike Hinz. Mit einer ansprechenden Leistung besorgte er den 8:0-Zwischenstand. Nach einer knappen Niederlage von Wolfgang Haug beendete Andreas Lorenz mit einem glatten 3:0-Erfolg über Defensivkünstler Paul Münster das Match. Mit diesem unerwartet hohen 9:1-Sieg katapultierten sich die Herren III an die Spitze der Tabelle.
Ohne Chance waren erneut die Herren IV. Diesmal unterlagen sie dem unangefochtenen Tabellenführer TTC Neunburg II deutlich mit 1:9. Den Ehrenpunkt für den TV, bei dem Andreas Duschner seinen Saisoneinstand feierte, erkämpfte Nachwuchsakteur Tobias Plail.
Sowohl die erste als auch die zweite Jungenmannschaft war diesmal beim SC Eschenbach zu Gast. Die Gastgeber spielen in einer neuen Halle mit rotem Boden auf blauen Tischen. Mit diesen ungewohnten Spielbedingungen kamen die Nabburger nicht zurecht. Die Jungen I mussten zudem die Überlegenheit der ersten Vertretung Eschenbachs neidlos anerkennen und unterlagen klar mit 2:8. Das Doppel Singer/Bauer und Matthias Bauer holten dabei die Punkte für Nabburg.
Auch die Jungen II befinden sich weiterhin in einer Krise. Gegen den SC Eschenbach II fehlte ihnen in den entscheidenden Momenten die nötige Nervenstärke. So konnten nur Breitschaft/Plail, Tobias Plail und Martin Graf ihre Spiele gewinnen und man unterlag deutlich mit 3:8.
Das Prädikat „Spitzenspiel“ verdiente sich die Partie der Jungen III gegen die SF Bruck III. Die beiden bis dahin noch ungeschlagenen Teams boten sehenswerte Ballwechsel und einen spannenden Spielverlauf. Am Ende setzte sich mit Nabburg die ausgeglichenere Mannschaft durch. Ein überragender Michael Graf (3) führte sein Team zum knappen 8:5-Erfolg. David Kiener (2), Manuel Graf (2) und Johannes Singer erzielten die restlichen Punkte.
Mit nur drei Spielern konnte der TSV Nittenau IV bei den Jungen IV antreten. Dadurch ergaben sich bereits drei kampflose Spielgewinne für Nabburg. Die noch benötigten Punkte zum 8:4-Erfolg sammelten Kleber/Wójcik, Martin Kleber (2), Lukasz Wójcik und Oliver Danneschewski.
Nach der Auftaktniederlage gegen Dachelhofen schwimmen die Bambini mittlerweile auf der Erfolgswelle. Gegen die DJK Steinberg konnten sie mit 8:4 bereits den dritten Sieg in Serie
einfahren. Pürzer/Brabec, Alexander Pürzer (3), Christian Brabec (2) und Stefan Kemptner (2) holten die Nabburger Punkte.