Aufgrund des Feiertages hatten die Nabburger Tischtennisspieler diesmal nur ein kleines Programm zu absolvieren.
Die erste Herrenmannschaft hatte den TSV Klardorf zu Gast. Wie schon zuletzt überzeugten die TV-Akteure in den Auftaktdoppeln. Zwar fanden Schopper/Pamler gegen Kühner/Scharf nicht zu ihrem Spiel und verloren. Flierl/Linke konnten sich dafür aber mit 3:1 gegen Duschinger/Haslbeck durchsetzen. Das neu formierte Duo Ruhland/Fischer bewies gegen Pirzer/Schnorrer große Nervenstärke und wehrte in den ersten beiden Sätzen zahlreiche Satzbälle ab. Am Ende gelang den Nabburgern ein glatter 3:0-Erfolg. Tobias Flierl und Martin Ruhland gewannen anschließend im vorderen Paarkreuz und bauten damit die Führung auf 4:1 aus. In der ersten Einzelrunde gelang dann aber nur noch Marius Linke ein Spielgewinn, so dass die Herren I zur Halbzeit nur noch mit 5:4 führten. Nach zwei weiteren Niederlagen drohte die Partie endgültig zu kippen, doch Anton Schopper und Hans Pamler hielten mit wichtigen Siegen Nabburg im Spiel. Im hinteren Paarkreuz wurde der Spielverlust von Linke durch den Einzelsieg von Stefan Fischer kompensiert und so gingen die Nabburger mit einer 8:7-Führung ins Abschlussdoppel. Hier unterlagen Flierl/Linke dem taktisch clevereren Klardorfern Kühner/Scharf knapp mit 2:3. Somit kam es nach beinahe exakt drei Stunden Spielzeit zu einem gerechten 8:8-Unentschieden, welches beiden Teams im Abstiegskampf aber nicht wirklich weiterhilft.
Gut in Form präsentieren sich weiterhin die Herren III. Gegen die DJK Steinberg V konnte sie auch der verletzungsbedingte Ausfall von Thomas Ritschel nicht bremsen. In einer einseitigen Partie setzten sie sich am Ende deutlich mit 9:2 durch. Die Punkte für den TV erzielten Steg/Fischer, Lorenz/Rottner, Ruhland/Haug, Andreas Lorenz (2), Mario Steg (2), Gottfried Rottner und Thomas Ruhland. Klare Niederlagen gab es für die Jungen I und II gegen die Spitzenteams der Liga. Die erste Jungenmannschaft unterlag im Heimspiel gegen den Titelfavoriten SV Immenreuth mit 2:8. Tobias Singer und Alexander Leyerer waren je einmal erfolgreich.
Mit dem gleichen Ergebnis unterlagen die Jungen II bei der DJK Weiden. Zwar konnten die Nabburger gegen die Max-Reger-Städter überraschend gut mithalten, dennoch reichte es nur zu Spielgewinnen von Thomas Eckl und Tobias Plail.
Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 5:1-Erfolg über die höherklassigen Sportfreunde Bruck II zogen die Jungen III in das Viertelfinale des Kreispokals ein. David Kiener (2), Manuel Graf (2) und Michael Graf erzielten die Punkte zum Sieg.
Einen schönen persönlichen Erfolg konnte Tobias Singer vor kurzem bei den Kreismeisterschaften feiern. In der Einzelkonkurrenz spielte er sich bis ins Halbfinale durch. Dort musste er sich dann allerdings dem Dachelhofener Lange geschlagen geben, der bereits in der Herren-Bezirksliga aktiv ist. Damit belegte Singer einen hervorragenden dritten Platz.