Der zweite Spieltag der Nabburger Tischtennisspieler stand ganz im Zeichen der Jugend. Vier der fünf Begegnungen gingen im Juniorenbereich über die Bühne. Die Ausbeute (ein Sieg, ein Unentschieden) ist jedoch noch sehr ausbaufähig.
Die zweite Herrenmannschaft stand beim Vorjahresdritten TSV Nittenau V vor einer schweren Auswärtshürde, zumal sich die Gastgeber im Vergleich zur letzten Saison personell verstärkt präsentierten. Als sich beide Teams nach über drei Stunden Spielzeit dann mit einem 8:8-Unnetschieden trennten, war man auf Nabburger Seite dennoch unzufrieden. Ein Blick in den Spielbericht zeigt, dass die Herren II mehrere gute Chancen auf einen Sieg ungenützt ließen. So reichte es nur zu einem Teilerfolg durch die Spielgewinne von Fischer/Lobinger, Luber/Lorenz, Stefan Fischer (2), Markus Kemptner (2), Martin Brabec und Markus Luber.
Die Jungen II trafen zum Auftakt in der zweiten Bezirksliga mit dem SV Immenreuth II auf einen ebenbürtigen Gegner. Zu Beginn der Partie befanden sich die Nabburger Akteure allerdings noch im Tiefschlaf und gerieten folgerichtig schnell mit 0:4 ins Hintertreffen. Diesem Rückstand musste das Team anschließend bis zum Zwischenstand von 4:6 hinterherlaufen. Zwei äußerst knappe Fünfsatzniederlagen begruben dann alle Nabburger Hoffnungen auf einen erfolgreichen Saisonstart. Mit 4:8 entführten die Gäste aus Immenreuth beide Punkte aus Nabburg. Stefan Breitschaft, Thomas Eckl, Tobias Plail und Martin Graf konnten je ein Einzel für den TV gewinnen.
Die neu formierte vierte Jungenmannschaft offenbarte gegen den SV Altendorf noch große Abstimmungsschwierigkeiten in den Doppeln. Dank eines überragenden Martin Kleber konnte sich die Mannschaft am Ende aber dennoch über eine 8:4-Sieg freuen. Mit drei Einzelsiegen, unter anderem gegen Altendorfs Spitzenspieler Hölzl, war Kleber maßgeblich am Gesamtsieg beteiligt. Die restlichen Punkte holten Johannes Singer (2), Oliver Danneschewski (2) und Lukasz Wójcik.
Mit den beiden Debütanten Christian Brabec und Simone Meier starteten die Bambini beim TuS Dachelhofen II in ihre Spielrunde. Bei der hart umkämpften 4:8-Niederlage gab die etwas größere Erfahrung den Ausschlag zugunsten der Gastgeber. Pürzer/Kemptner, Alexander Pürzer, Christian Brabec und Stefan Kemptner waren für den TV erfolgreich.
Eine blamable Vorstellung lieferte die erste Jungenmannschaft in der ersten Runde des Bezirkspokals ab. Gegen die unterklassige DJK Ettmannsdorf konnte kein Spieler sein normales Leistungspotential abrufen und so schied das Team sang- und klanglos mit 4:5 aus diesem Wettbewerb aus. Die Punkte für Nabburg erzielten Tobias Singer (2) und Matthias Bauer (2).