Am vergangenen Wochenende ermittelten die Nabburger Tischtennisspieler ihre diesjährigen Vereinsmeister bei den Damen und Herren. Diese Veranstaltung bildete gleichzeitig den Auftakt in die Saison 2007/08. Leider nutzten lediglich eine Dame und zwölf Herrenspieler die Gelegenheit, sich für das anstehende Spieljahr in Form zu bringen. Vor allem bei den etablierten Spielern der unteren Mannschaften ließ die Beteiligung diesmal sehr zu Wünschen übrig.
Da mit Susanne Ertl nur eine Dame meldete und sie somit bereits als Vereinsmeisterin feststand, spielte sie kurzerhand in der Herrenkonkurrenz mit. Hier kämpften in drei Vorrundengruppen neben den Spielern der Erwachsenenteams auch die drei Besten der Jugendvereinsmeisterschaften um den Einzug in die Finalrunde. Von den Nachwuchstalenten schaffte neben Stefan Fischer auch Tobias Singer den Sprung unter die besten Sechs, indem er Titelverteidiger Anton Schopper überraschend mit 3:2 besiegen konnte und seinen Kontrahenten damit sogar in die Trostrunde schickte. In der Endrunde bahnte sich dann eine weitere Überraschung an. Jugendvereinsmeister Stefan Fischer eilte von Sieg zu Sieg und entpuppte sich als ernsthafter Titelanwärter. Erst im letzten Einzel musste er gegen Martin Ruhland mit 0:3 seine erste Niederlage hinnehmen. Da sich auch Ruhland nur eine einzige Niederlage (1:3 gegen Tobias Flierl) leistete, musste das Satzverhältnis über den Titelgewinn entscheiden. Hier hatte tatsächlich Stefan Fischer knapp die Nase vorn und holte sich damit zum ersten Mal den Vereinsmeistertitel bei den Herren vor Martin Ruhland auf Platz zwei. Den dritten Platz sicherte sich Tobias Flierl. Auf den Rängen Vier bis Sechs folgen Marius Linke, Markus Zimmermann und Tobias Singer. Sieger der Trostrunde und damit Siebter im Gesamtklassement wurde Markus Kemptner, gefolgt von Markus Luber und Andreas Lorenz. Die weiteren Platzierungen: 10. Anton Schopper, 11. Thomas Eckl, 12. Susanne Ertl und 13. Sebastian Fischer.

Â