Am drittletzten Spieltag der Saison waren ausnahmslos die Herrenteams der Nabburger Tischtennisabteilung im Einsatz. Mit zwei Siegen und einer Niederlage erfüllten sie voll und ganz die Erwartungen.
Die erste Herrenmannschaft musste im Heimspiel gegen den TTC Neunburg erneut auf ihre Stammkräfte Anton Schopper und Martin Ruhland verzichten. Diese Ausfälle wurden von den beiden Ersatzspielern Markus Kemptner und Martin Brabec aber einmal mehr hervorragend kompensiert. Neben einem Sieg im gemeinsamen Doppel konnten beide auch je einen Einzelpunkt erringen. Flierl/Linke, Tobias Flierl (2), Hans Pamler (2) und Marius Linke holten die weiteren Punkte zum ungefährdeten 9:2-Erfolg über die Pfalzgrafenstädter.
Eine überzeugende Vorstellung boten auch die Herren II bei der Bezirksligareserve des FC Maxhütte. Nach ausgeglichenem Spielbeginn beweisen die Nabburger beim Stand von 4:3 zweimal Nervenstärke. Sowohl Thomas Ritschel, als auch Andreas Lorenz gewannen ihre Spiele jeweils mit 11:9 im fünften Satz. Dies war gleichzeitig die Vorentscheidung zugunsten der Herren II, die anschließend ohne große Mühe den 9:3-Sieg sicherstellen konnten. Die Punkte für Nabburg erzielten Kemptner/Brabec, Luber/Lorenz, Markus Kemptner (2), Martin Brabec, Markus Luber, Bernhard Eckl, Andreas Lorenz und Thomas Ritschel.
Eine vorhersehbare Niederlage mussten die Herren III beim Meister TTF Schwandorf II quittieren. Das man dabei allerdings mit 0:9 die „Höchststrafe“ kassierte, spiegelt den Spielverlauf nicht exakt wider. Immerhin konnten die TV-Akteure die Kreisstädter viermal in den Entscheidungssatz zwingen, mussten sich dann aber zum Teil denkbar knapp geschlagen geben.

Â