Mit drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen fällt die Bilanz der Nabburger Tischtennisabteilung vom vergangenen Spieltag leicht positiv aus.
Die Damen konnten sich über einen überraschenden Punktgewinn gegen den designierten Meister TSV Klardorf II freuen. Beim 5:5-Remis vergaben die Nabburgerinnen sogar mehrfach die Chance auf einen Sieg. Ertl/Jauernig, Claudia Bernklau (2) und Iris Jauernig (2) erzielten die Punkte für den TV. Nach der Partie ließen die Gegnerinnen die Sektkorken knallen. Für Klardorf bedeutete dieses Unentschieden nämlich die vorzeitige Meisterschaft.
Eine vermeintlich einfache Aufgabe erwartete die Herren II beim TSV Detag Wernberg III. Die Gastgeber sind durch Verletzungspech noch einmal in den Abstiegskampf geraten und hatten in der Rückrunde bislang größte Personalnot. Gegen Nabburg konnte man aber erstmals in bestmöglicher Aufstellung antreten und wollte sich den dringend benötigten Sieg zum Klassenerhalt erkämpfen. Zu Beginn der Partie konnten sich die Herren II einmal mehr auf ihre Doppelstärke verlassen und durch Kemptner/Brabec, Lobinger/Ritschel und Luber/Lorenz punkten. Markus Kemptner konnte im Anschluss den Wernberger Schirmer in einer von Taktik geprägten Partie mit 3:2 niederringen. Martin Brabec baute die TV-Führung dann sogar auf 5:0 aus, bevor die Gegner zu ihrem ersten Punktgewinn kamen. Als Martin Lobinger ein fast schon verlorenes Match gegen Schatz noch zum 3:2-Erfolg drehen konnte, wähnten sich die die Herren II bereits auf der Siegesstraße. Die nächsten vier Begegnungen gingen jedoch allesamt an Wernberg, ehe Lobinger mit seinem zweiten Tagessieg den siebten Nabburger Punkt erzielte. Nachdem Markus Luber gegen den erneut unglücklich agierenden Schatz knapp mit 12:10 im Entscheidungssatz die Oberhand behielt, war es Andreas Lorenz vorbehalten, mit einem glatten 3:0-Erfolg über Höpfl den Nabburger 9:5-Sieg unter Dach und Fach zu bringen.
Vor keine allzu großen Schwierigkeiten wurden die Herren III im Derby bei der SpVgg Pfreimd II gestellt. Gegen das junge Team der SpVgg sorgten Fischer/Steg, Rottner/Ruhland, Kramer/Breitschaft, Josef Fischer und Mario Steg zunächst für eine klare Nabburger 5:0-Führung. Thomas Ruhland, Gottfried Rottner, sowie erneut Josef Fischer und Mario Steg machten anschließend den ungefährdeten 9:3-Erfolg perfekt.
Zwei Niederlagen kassierten die Jungen III und stecken damit weiter im Tabellenkeller fest. Beim Tabellenführer FC Maxhütte traf man auf einen überlegenen Gastgeber und war bei der 2:8-Niederlage ohne echte Siegchance. Martin Graf und Ersatzmann Manuel Graf holten die beiden Punkte für Nabburg.
Wesentlich ausgeglichener verlief die Partie gegen den FC Schwarzenfeld. Hier bestand für die Jungen III durchaus die Möglichkeit auf zumindest einen Teilerfolg. Plail/Graf, Tobias Plail (3) und Martin Graf (2) erhielten jedoch zu wenig Unterstützung von ihren Mannschaftskollegen und konnten allein die knappe 6:8-Niederlage nicht verhindern.
Ein wichtiger 8:6-Erfolg gelang den Jungen IV beim Tabelenzweiten SF Bruck IV. In einer spannenden Partie agierten Kleber/Graf Manuel, Graf Michael/Singer, Manuel Graf (2), Michael Graf (2), Lorenz Kleber und Johannes Singer in den entscheidenden Phasen etwas glücklicher als ihre Gegenspieler. Durch diesen Erfolg haben sich die Nabburger wieder an die ersten beiden Tabellenplätze angenähert.

Â