Mit sechs Partien absolvierten die Nabburger Tischtennisspieler den ersten größeren Spieltag der Rückrunde. Zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen bedeuten dabei aber keine allzu gute Ausbeute.
Einen wichtigen 9:5-Auswärtssieg bei der DJK Steinberg III können die Herren I vermelden. Zu Beginn dominierten die Nabburger das Geschehen und wähnten sich nach einer 6:1-Führung bereits auf dem Weg zu einem klaren Sieg. Steinberg gab sich jedoch noch nicht geschlagen und kämpfte sich auf 7:5 heran, so dass die Herren I am Ende sogar noch ernsthaft um den Erfolg bangen mussten. Hans Pamler und Anton Schopper avancierten mit je zwei Einzelsiegen und einem Erfolg im gemeinsamen Doppel zu den Matchwinnern. Die restlichen Punkte holten Ruhland/Zimmermann, Tobias Flierl, Martin Ruhland und Markus Zimmermann. Da der TSV Nittenau gleichzeitig in Dachelhofen verlor, haben sich die Aufstiegschancen der Herren I mit diesem Sieg erheblich verbessert.
Die Jungen I kassierten beim Tabellenzweiten SV Immenreuth eine schmerzliche 5:8-Niederlage. Die Gastgeber stellten im Vergleich zu Nabburg das ausgeglichenere Team und siegten nicht unverdient. Für den TV waren Fischer/Bauer, Stefan Fischer (3) und Tobias Singer erfolgreich. Durch die erste Saisonniederlage fallen die Jungen I in der Tabellen hinter Immenreuth zurück und müssen nun auf einen Ausrutscher des Meisterschaftskonkurrenten hoffen.
Die Damen verpatzten ihren Rückrundenstart gegen den FC Schwarzenfeld. Im Hinspiel trennten sich beide Teams noch unentschieden, diesmal mussten sich die TV-Mädels mit 3:6 geschlagen geben. Die Punkte erzielten Kathrin Pamler (2) und Susanne Ertl.
Achtbar schlugen sich die Herren IV bei ihrer 4:8-Niederlage gegen den souveränen Tabellenführer ASV Fronberg III. Neben den Routiniers Wolfgang Haug und Georg Baier erhielten die Nachwuchsspieler Thomas Eckl und Matthias Krogner dabei erneut eine Einsatzchance bei den Herren. Mit einem klaren 3:0-Erfolg über den Fronberger Spitzenspieler Kretschmar sorgte Krogner dann auch für einen Paukenschlag. Der überragender Georg Baier erzielte zwei Punkte und auch das Doppel Haug/Baier konnte sein Spiel gewinnen.
Etwas enttäuscht waren die Jungen IV über ihr 7:7-Remis beim TSV Detag Wernberg IV. Dank der Spielgewinne von Kleber/Graf Manuel, Graf Michael/Singer, Manuel Graf (2), Lorenz Kleber, Michael Graf und Johannes Singer erspielten sich die Nabburger eine 7:4-Führung, konnten dann allerdings die Partie nicht mehr erfolgreich beenden.
Freude herrschte dagegen bei den Jungen V. Beim TV Wackersdorf revanchierten sie sich für die knappe 6:8-Niederlage in der Vorrunde und gewannen das Rückspiel nun mit dem gleichen Ergebnis. Die Punkte erzielten Kiener/Landgraf, Thomas Landgraf (2), Oliver Danneschewski (2), Lukasz Wójcik (2) und David Kiener.