Weiterhin schleppend verläuft die Rückrunde der Nabburger Tischtennisspieler. Auch am vergangenen Spieltag standen nach zwei Spielverlegungen lediglich zwei Begegnungen auf dem Programm.
Die erste Herrenmannschaft empfing den TuS Dachelhofen IV. Die Gäste konnten sich in der Winterpause mit einem neuen Spitzenspieler verstärken und ließen in der Vorwoche mit einem Unentschieden gegen Tabellenführer Schwarzenfeld aufhorchen. Entsprechend gewarnt gingen die Herren I in die Partie, in der Martin Brabec den verhinderten Anton Schopper ersetzte. Nach drei gewonnenen Eingangsdoppeln wurde jedoch schnell klar, dass die Nabburger die Partie sicher im Griff haben. Auch die ersten Einzel konnten die TV-Akteure für sich entscheiden und so den Vorsprung auf 6:0 ausbauen. Nach einer kleinen Schwächephase (6:2) sorgten drei weitere Nabburger Spielgewinne schließlich für einen verdienten 9:2-Erfolg. Die Punkte für den TV erzielten Ruhland/Zimmermann, Flierl/Linke, Pamler/Brabec, Tobias Flierl (2), Martin Ruhland (2), Hans Pamler und Martin Brabec.
Ein perfekter Start in die Rückrunde gelang der ersten Jungenmannschaft. Bei den Sportfreunden Bruck konnte das Team den klaren 8:0-Sieg aus der Vorrunde wiederholen und musste dabei lediglich vier Sätze abgeben. Die Nabburger Punkte holten Fischer/Bauer, Singer/Zapf, Stefan Fischer (2), Tobias Singer (2), Martin Zapf und Matthias Bauer. Am nächsten Samstag um 15:30 Uhr müssen die Jungen I bei Verfolger SV Immenreuth antreten. Mit einem Erfolg könnte das Team von Stefan Fischer bereits eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft und Aufstieg erzwingen.