Am vorletzten Spieltag vor der Winterpause standen für alle Teams der Nabburger Tischtennisabteilung mit Ausnahme der Herren II bereits die letzten Einsätze an.
Die Damen mussten beim Tabellenführer TSV Klardorf II antreten und erhielten bei der 2:6-Niederlage einen Vorgeschmack auf das Pokalfinale, das nächsten Sonntag ebenfalls gegen Klardorf ausgetragen wird. Die beiden Nabburger Punkte erzielten Bernklau/Jauernig und Iris Jauernig. Mit 7:5-Punkten belegen die Damen zur Halbzeit Platz drei in der ersten Kreisliga. Claudia Bernklau (11:4) und Susanne Ertl (10:4) erwiesen sich bislang als die Erfolgsgaranten der TV-Mädels.
Mit einem Doppelstart endete für die erste Herrenmannschaft die Vorrunde. Dabei konnten die Vorzeichen der beiden Partien nicht unterschiedlicher sein. Zuerst traf das Team auf das Tabellenschlusslicht SpVgg Pfreimd. Hier reichte den Nabburgern eine konzentrierte Leistung, um mit 9:2 die Oberhand zu behalten. Die Punkte für den TV holten Ruhland/Kemptner, Flierl/Fischer, Schopper/Pamler, Tobias Flierl (2), Anton Schopper (2), Martin Ruhland und Hans Pamler. In der zweiten Begegnung wartete dann Tabellenführer FC Schwarzenfeld auf die Herren I. Mit drei verlorenen Eingangsdoppeln und einer knappen Niederlage von Schopper gegen Zweck legten die TV-Akteure einen kapitalen Fehlstart in diesem Spitzenspiel hin. Zwar konnten Tobias Flierl, Anton Schopper, Hans Pamler und Markus Zimmermann mit ihren Siegen den Anschluss halten (4:7), ein nicht einkalkulierter Spielverlust von Ruhland gegen Rank läutete dann aber die Nabburger Niederlage ein, die mit 4:9 auch noch recht deutlich ausfiel.
Damit rutschen die Herren I mit 14:4 Punkten auf den dritten Tabellenplatz in der zweiten Kreisliga ab, bleiben aber in Reichweite der Aufstiegsränge. Bester Nabburger Akteur und gleichzeitig zweitbester Spieler der Liga ist nach der Vorrunde Tobias Flierl mit einer Bilanz von 13:4, gefolgt von Markus Zimmermann (10:2) und Martin Ruhland (11:4). Das beste Nabburger Doppel stellten Schopper/Pamler (6:1).
Ein respektables 8:8-Remis erkämpften sich die Herren III bei der DJK Steinberg V und überwintern damit auf Rang vier in der vierten Kreisliga Nord. Die Punkte in Steinberg holten Steg/Fischer (2), Thomas Ruhland (2), Mario Steg, Josef Fischer, Gottfried Rottner und Christian Obermeier.
Bemerkenswert ist die momentane 7:0-Bilanz des ungeschlagenen Erfolgsduos Steg/Fischer.
Mit einem 8:4-Erfolg beim TSV Klardorf III erreichten die Jungen V einen erfreulichen Abschluss der Hinrunde in der dritten Kreisliga Süd. Die überragenden David Kiener und Oliver Danneschewski sorgten mit je drei Einzelsiegen dabei fast im Alleingang für den Sieg. Die restlichen Punkte steuerten Kiener/Landgraf und Thomas Landgraf bei. Bester Spieler der Vorrunde ist Oliver Danneschewski mit einer Bilanz von 12:7. Ebenfalls eine positives Spielverhältnis erreichten David Kiener (11:8), Thomas Landgraf (9:8) und das Doppel Kiener/Landgraf (6:1).
Auch das Bambiniteam hatte sein letztes Spiel vor der Winterpause. Im Derby bei der SpVgg Pfreimd unterlagen die Jüngsten der Abteilung knapp mit 5:8. Für den TV waren dabei Duscher/Benmaamar J., Tobias Duscher (2), Simon Benmaamar und Alexander Pirzer erfolgreich.