Mit drei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen erreichten die Nabburger Tischtennisspieler am vergangenen Spieltag eine ausgeglichene Bilanz. Für die Erfolge sorgten dabei ausnahmslos die Jugendteams.
Die zweite Herrenmannschaft steckt weiterhin tief im Abstiegskampf. Gegen den Titelanwärter TV Wackersdorf III unterlagen die Nabburger mit 5:9. Lobinger/Kemptner, Bernhard Eckl (2), Markus Kemptner und Andreas Lorenz holten die Punkte. In der zweiten Partie empfingen die Herren II den TSV Nittenau V. Trotz einer 7:2-Führung dank der Spielgewinne von Lobinger/Ritschel, Eckl/Lorenz, Kemptner/Fischer, Martin Lobinger, Bernhard Eckl, Andreas Lorenz und Josef Fischer gaben die TV-Akteure dieses Spiel noch mit 7:9 aus der Hand. Der sportliche Wettstreit trat in dieser Begegnung allerdings deutlich in den Hintergrund, da die Gäste mit etlichen Provokationen die Grenzen des „fair play“ bei Weitem überschritten und Ehrgeiz mit Unsportlichkeit verwechselten.
Eine vermeidbare 5:8-Niederlage leisteten sich die ersatzgeschwächten Jungen III. Beim FC Schwarzenfeld reichte es nur zu Punktgewinnen von Graf Martin/Zwirnmann, Martin Graf, Julian Zwirnmann, Manuel Graf und Michael Graf. Somit beenden die Jungen III ihre Vorrunde in der ersten Kreisliga ohne Sieg. Sollten in der Rückrunde wieder alle Spieler einsatzfähig sein, ist aber noch der ein oder andere Erfolg möglich.
Mit einem Doppelstart verabschiedeten sich die Jungen IV in die Winterpause. Dabei waren sie noch einmal sehr erfolgreich. Im Duell mit den SF Bruck IV trafen zwei in etwa gleich starke Teams aufeinander. Nach schlechtem Start für den TV (0:3) konnten die Nabburger das Spiel ausgeglichen gestalten. So trennte man sich am Ende leistungsgerecht mit einem 7:7-Unentschieden. Lorenz Kleber (2), Manuel Graf (2), Johannes Singer (2) und Michael Graf holten die Punkte für Nabburg. Beim TSV Nittenau V genügte den Jungen IV eine durchschnittliche Leistung, um einen deutlichen 8:3-Erfolg einfahren zu können. Die Punkte erzielten Kleber/Graf Manuel, Lorenz Kleber (2), Manuel Graf (2), Michael Graf (2) und Johannes Singer. Damit belegen die Jungen IV zur Halbzeit den dritten Platz in der dritten Kreisliga Nord. Bester Nabburger Spieler ist Johannes Singer mit einer Bilanz von 7:3.
Ihren ersten Saisonsieg konnten die Jungen V beim SV Altendorf feiern. Zwar stellen die Gastgeber mit Jan Hölzl den besten Spieler der Liga, ansonsten aber waren die Nabburger ihren Gegnern deutlich überlegen. Die Punkte zum 8:3-Erfolg sammelten Kiener/Landgraf, Danneschewski/Werner, David Kiener (2), Oliver Danneschewski (2), Thomas Landgraf und Matthias Werner.
Ebenfalls zum ersten Saisonerfolg kamen die Bambini. Beim Tabellenschlusslicht TSV Nittenau behielten sie klar mit 8:2 die Oberhand. Duscher/Benmaamar J., Benmaamar S./Kemptner, Tobias Duscher (2), Simon Benmaamar (2) und Stefan Kemptner (2) waren hier erfolgreich.