Bis auf die Jungen IV und die Bambini befinden sich mittlerweile alle Teams der Nabbuger Tischtennisabteilung im Einsatz. Am vergangenen Spieltag konnte man mit vier Siegen und einem Unentschieden bei nur zwei Niederlagen eine positive Bilanz verbuchen.
Einen gelungenen Saisoneinstand konnten die Damen feiern. Gegen den TSV Detag Wernberg IV setzten sie sich vor heimischer Kulisse klar mit 6:2 durch.
Zu einem wichtigen 9:6-Erfolg kamen die Herren I zuhause gegen den TTC Pirkensee. Um die anhaltende Doppelschwäche zu überwinden stellte man für die Eingangsdoppel Markus Kemptner auf, während Markus Luber auf der Ersatzbank Platz nahm. Doch auch dieser Schachzug führte nicht zum erhofften Erfolg. Mit nur einem Sieg durch Ruhland/Zimmermann geriet man vor den Einzeln erneut mit 1:2 in Rückstand. Dieser konnte jedoch umgehend durch Tobias Flierl, Martin Ruhland und Stefan Fischer in eine 4:2-Führung verwandelt werden. Im ersten Durchgang punktete dann nur noch Markus Zimmermann, so dass die Gäste noch einmal gefährlich Nahe kamen (5:4). Die jeweils zweiten Spielgewinne von Flierl, Ruhland und Zimmermann stellten anschließend aber die Weichen auf Sieg, den Markus Luber schließlich perfekt machte.
Einen wahren Krimi lieferten sich die Herren III mit dem TTC Neunburg III. Dabei schafften es die Nabburger, das scheinbar schon verlorene Spiel beim Stande von 4:8 noch zu drehen und mit vier Siegen in Folge zumindest ein 8:8-Remis zu erreichen. Für den TV waren Steg/Fischer (2), Thomas Ruhland (2), Mario Steg, Josef Fischer, Alexander Leyerer und Christian Obermeier erfolgreich.
Positiv überraschen konnte die vierte Herrenmannschaft. Im Heimspiel gegen den TSV Nittenau VI gelang dem Team ein nicht unbedingt zu erwartender 8:5-Erfolg. Ein Fehler in der gegnerischen Mannschaftsaufstellung hätte den Herren IV sogar kampflos die Punkte beschert. Haug/Baier, Fischer/Eckl, Sebastian Fischer (2), Thomas Eckl (2), Wolfgang Haug und Georg Baier behielten aber auch auf sportlichem Wege die Oberhand.
Einen Traumstart legten die Jungen I in der zweiten Bezirksliga hin. Mit 8:0 fegten sie die SF Bruck förmlich von den Platten und dürfen sich deshalb vorerst über die Tabellenführung freuen. Die Punkte erzielten Fischer/Bauer, Singer/Zapf, Stefan Fischer (2), Tobias Singer (2), Martin Zapf und Matthias Bauer.
Ein ganz anderes Bild ergibt sich derzeit bei den Jungen III. Mangelnder Trainingsfleiß und das Fehlen des noch immer verletzten Tobias Plail sind die Gründe dafür, dass man momentan in der ersten Kreisliga keine Chance hat. Das zeigte auch die deutliche 0:8-Niederlage gegen den FC Maxhütte.
Aller Anfang ist schwer. Das mussten auch die Jungen V in ihrem ersten Saisonspiel gegen die SF Bruck V feststellen. Vor allem Thomas Landgraf und Oliver Danneschewski war die Nervosität im ersten Spiel ihrer Karriere anzumerken. Trotzdem zeigte die Mannschaft bei der 3:8-Niederlage, dass in ihr noch viel Potential steckt. Die Nabburger Punkte holten David Kiener (2) und Thomas Landgraf.