Eine vermeidbare 7:9-Niederlage leisteten sich die Herren III zum Auftakt der neuen Tischtennissaison beim TSV Detag Wernberg IV. Da man die Reise nach Wernberg ohne einen sechsten Spieler antreten musste, gingen bereits drei Punkte kampflos auf das Konto der Gastgeber. Dieser Nachteil erwies sich letztlich als zu große Hypothek für die TV-Akteure. Die beiden Eingangdoppel konnten Fischer/Rottner und Leyerer/Breitschaft noch gewinnen, während sich im abschließenden Doppel die Wernberger durchsetzten und damit ihren knappen Sieg perfekt machten. Im vorderen Paarkreuz spielte Josef Fischer seine Routine aus und holte zwei Zähler für den TV. Für Neuzugang Gottfried Rottner lief es in seinem ersten Spiel dagegen noch nicht so gut. Durch eine unglückliche 10:12-Niederlage im Entscheidungssatz gegen Igl blieb ihm ein Einzelerfolg verwehrt. Eine hervorragende Leistung boten die beiden Jugendspieler Alexander Leyerer und Stefan Breitschaft im mittleren Paarkreuz, allerdings mit unterschiedlichem Erfolg. Während Leyerer seine Gegenspieler dominierte und zwei ungefährdete Einzelsiege erringen konnte, fehlte Breitschaft vor allem gegen Lindner das nötige Quäntchen Glück. So musste er sich seinem Wernberger Kontrahenten mit 11:13 im fünften Satz geschlagen geben. Auch gegen Gresser reichte es für ihn nicht ganz zum Spielgewinn. Den siebten Nabburger Punkt steuerte Kapitän Christian Obermeier im hinteren Paarkreuz bei.
In einem Vorbereitungsspiel unterlagen die Bambini der Stullner Mädchenmannschaft klar mit 0:10.
Für die meisten Nabburger Teams beginnt die Saison erst am kommenden Wochenende. Als letzten Formcheck bestreiten einige Mannschaften davor noch Vorbereitungsspiele. Die Jungen I (2. Bezirksliga) traten bereits am Montag beim TSV Detag Wernberg I (1. Bezirksliga) an. Am Dienstag stand für die Jungen II (3. Bezirksliga Ost) das Spiel beim TV Vohenstrauß I (3. Bezirksliga Nord) auf dem Programm. Die erste Herrenmannschaft (2. Kreisliga) empfängt am Mittwoch den FC Rötz (1. Kreisliga Cham).